9 Denkspiele, die deinen Welpen geistig auslasten werden

Frau spielt mit einem Langhaar Collie Welpen
Frau spielt mit einem Langhaar Collie Welpen | Foto: alexandr_1958 / bigstock.com

Besonders in der Anfangszeit sollten Welpen körperlich nicht zu sehr gefordert werden, um Sehnen- und Knochenschäden im Alter zu vermeiden. Aber auch bei Regenwetter fällt es einem oft schwer seinen Welpen ausreichend auszulasten. Denkspiele sind eine tolle Alternative zum ausgiebigen Spaziergang.

Es gibt viele tolle Denkspiele, die Herrchen und Vierbeiner vergnügt gemeinsam absolvieren können.

Des Weiteren verhelfen sie dazu, einige Tricks zu erlernen und kognitiv fit zu bleiben. Denkspiele sind sehr vielfältig und können aus den einfachsten Mitteln rasch schnell erbaut werden. So wird mit wenig Aufwand eine Menge Spaß und Wirkung erzielt.

Irgendwo gibt es Futter – oder auch ein Spielzeug – welches versteckt wurde. Nun gilt es, dieses zu finden. Der direkte Weg ist meistens versperrt. Entscheidend ist die richtige Strategie, um sich den Weg zum Leckerli zu bahnen. Der Mechanismus muss geknackt werden. Wer um die Ecke denkt, hat hier oftmals ein Leichtes Spiel. Genau darum geht es bei Denkspielen für Welpen ja auch.

Vorteile von Denkspielen

  • Auslastung ohne körperliche Überbeanspruchung
  • Schutz or körperlichen Schäden im Wachstum
  • Alternative zum Gassi gehen bei schlechten Wetter
  • helfen dem Kognitiv fit zu bleiben
  • machen den meisten Hunden Spaß

Doch welche Denksportspiele sind für Welpen besonders gut geeignet?

1. Kegelspiele – einfach umwerfen

Bei Kegelspielen werden beispielsweise Becher verwendet. Unter diesen werden Leckerli und Co. versteckt. Ziel ist es, die Kegel oder auch Becher einfach umzuwerfen, um an das Objekt der Begierde zu kommen. Ein eindeutiger Klassiker unter den Hundedenkspielen!

2. Schiebereien

Bei diesen Spielen geht es darum, bestimmte Dinge zu verschieben, anzuschubsen oder auch wegzuschieben. Der Schwierigkeitsgrad ist etwas höher als bei Kegelspielen, aber auch diese Spiele gehören zu den Klassikern und werden von Tierliebhabern gern genutzt.

3. Flaschendrehen

Flaschendrehen für Welpen? Macht das überhaupt Sinn? Ja, das macht definitiv Sinn! Ziel ist es, dass der Welpe eine Flasche oder Ähnliches um die eigene Achse dreht. Ob hierbei die Pfote oder auch Schnauze verwendet wird, ist vollkommen egal. Die Drehmechanismen sorgen dafür, dass der Vierbeiner an das gewünschte Futter kommt.

4. Deckel-Denksport

Wie es der Name bereits erwähnt, handelt es sich hier um Spiele, bei denen Deckel im Spiel sind. Das Prinzip ist ganz einfach – sobald der Welpe den Deckel entnommen hat, kommt er an das gewünschte Leckerli

anzeige

5. Futter-Schublade

Ähnlich wie beim Deckelspiel verhält es sich mit der Futter-Schublade. Erst einmal wird die Schublade so weit geöffnet, dass der plüschige Vierbeiner problemlos an das Futter kommt. Durchgang zwei wird allerdings nicht mehr so einfach. Hier wird die Schublade bereits ein Stück weiter zugeschoben, sodass ein wenig Einsatz notwendig ist, um das gewünschte Objekt zu entnehmen. Schritt für Schritt wird die Schublade weiter geschlossen, sodass der Schwierigkeitsgrad immer wieder erhöht wird.

Tipp:Die Schubladen können mal mit Griff und mal ohne Griff ausgestattet sein

6. Fallrohre

Ob Papprolle oder Hightech-Plexiglas – hier ist alles möglich! Prinzip des Spieles ist es, Laschen aus einer Röhre zu ziehen. Darauf befindliche Leckerlis und Co. fallen nun aus der Röhre nach unten. Und schon hat das Tier das Ziel erreicht und kann die Belohnung in vollen Zügen genießen.

7. Angelspaß für Langfinger

Geschickte Pfoten verhelfen hier zur erfolgreichen Absolvierung des Spieles. Welpen müssen sich geschickt mit den Pfoten in engere Abteile vorwagen und dort ein Leckerli herausfischen. Dies kann sich manchmal sehr schwierig gestalten, doch mit ausreichend Ausdauer kann das jeder Welpe schaffen, insofern das Spiel der Größe des Welpen gerecht ist.

8. In die Tasten hauen

Ein sehr beliebtes Spiel – das Betätigen einer Taste. Das Prinzip ist sehr einfach. Sobald der Welpe auf einen Knopf haut, gibt es eine Belohnung. Hierdurch wird auch das Pfoten-Geben trainiert.

Tipp:Sollte der Welpe noch nicht genügend Kraft aufweisen, um die Taste herunter zu drücken, dann kann hier gern in der Anfangszeit nachgeholfen werden

Amazon Prime42,99 € 64,99 €
4,0 von 5 Sternen
Stand: 15. Juli 2019 19:30 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

9. In die Röhre gucken

Das klingt jetzt etwas komisch, bringt aber eine Menge Spaß. Hier wird etwas Futter in eine Röhre geworfen. Der Welpe muss dabei zusehen. Im Anschluss klettert dieser hinein und holt sich das Leckerli oder auch das Würstchen. Mit diesem Spiel kann trainiert werden, Bälle durch Rohre zu werfen, sodass der Vierbeiner diesen holt

anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*