Welpengeschirr

Magyar Vizsla Junghund mit Brustgeschirr an der Leine | Foto: BodnarPhoto / bigstock.com

Halsband oder Geschirr? Das ist ein weiteres Thema immer währender Diskussionen unter Hundebesitzern. Im folgenden Artikel findest du alles Wissenswerte über das Thema Geschirr für deinen Welpen.

Warum überhaupt die Diskussion, ob ein Halsband oder Geschirr besser ist?

Das Hundehalsband wird von vielen gemieden, weil die Angst besteht,  dem Welpen durch übermäßigen Druck auf den Hals weh zu tun.
Dieser übermäßige Druck entsteht allerdings nur bei unsachgemäßen Gebrauch oder zu wenig Training/mangelnde Verbreitung des Welpen auf das an der Leine laufen.

Allerdings kann ein Geschirr dafür andere Vorteile aufweisen. Es schädigt keinesfalls die empfindliche Halspartie deines Welpen, denn falls doch Zug ausgeübt wird, verteilt sich dieser auf den gesamten Körper deines Welpen. Wichtig ist, dass das Geschirr deinem Welpen auch genau passt. Wenn es zum Beispiel unter den Achseln zu Reibungen kommt führt dies zu einer Verdrehung des Ellbogens beim Laufen. Auch harte Teile, wie zum Beispiel Schnallen, sollten an den Bewegungsstellen vermieden werden.

Ganz wichtig!

Da dein Welpe sehr schnell wächst, solltest du öfter nachsehen, ob das Geschirr immer noch richtig sitzt.

Für welche Welpen eignet sich ein Geschirr?

Generell eignet sich das Tragen eines Hundegeschirrs bei Hunden jeder Rasse und jeder Altersklasse. Welpen und jungen Hunden haben einen stark ausgeprägten Spieltrieb und können ihre Energie oft nicht unter Kontrolle halten. Sie versuchen während des Spazierengehen an der Leine oft Kontakt zu anderen Hunden aufzunehmen oder sind vollkommen vom Verfolgen einer Fährte abgelenkt. Hundegeschirre sind hier eine gute Wahl, um deinen Welpen zu kontrollieren ohne ihm durch das Rückziehen der Leine übermäßig weh zu tun.

Beim Verwenden einer Schleppleinen muss zwingend immer ein Hundegeschirr verwendet werden. Wenn sich die Leine verheddert könnte sich dein Welpe sonst beim Laufen selbst strangulieren mit einem Halsband.

Das ziehen des Welpen an der Leine ist bei Welpen oft noch, trotz Training, stark ausgeprägt. Um dem unangenehmen Gefühl der am Halsband ziehenden Leine zu entgehen, spannen Welpen dann ihre Halsmuskulatur an. Diese unnatürliche Lage und Haltung kann zu Schäden an der Halswirbelsäule führen und unter Umständen auch zu einem Bandscheibenvorfall.

Bei einem Hundegeschirr wird der Druck gleichmäßig auf den Brustkorb verteilt. Durch den Zug an der Leine, wird der Brustriemen des Geschirrs zusammengezogen und die Bewegungsfreiheit des Hundes eingeschränkt. Diese Möglichkeit der effektiven und schmerzfreien Kontrollausübung macht Hundegeschirre für das Hundetraining so wertvoll.

Auf einem Blick

  • generell eignet sich das Tragen eines Hundegeschirrs bei Hunden jeder Rasse und jeder Altersklasse
  • Welpen und jungen Hunden haben einen stark ausgeprägten Spieltrieb
  • sie versuchen während des Spazierengehen an der Leine oft Kontakt zu anderen Hunden aufzunehmen
  • durch das Rückziehen der Leine können sie sich mit einem Halsband übermäßig weh zu tun
  • beim Verwenden einer Schleppleinen muss zwingend immer ein Hundegeschirr verwendet werden
  • um dem unangenehmen Gefühl der am Halsband ziehenden Leine zu entgehen, spannen Welpen dann Halsmuskulatur an
  • Schäden an der Halswirbelsäule und unter Umständen auch zu einem Bandscheibenvorfall können das Resultat sein
  • bei einem Hundegeschirr wird der Druck gleichmäßig auf den Brustkorb verteilt
Welpe mit violetten Welpengeschirr auf einer Bank | Foto: otsphoto / bigstock.com

Ab wann darf dein Welpe ein Welpengeschirr tragen?

Generell gilt ab sofort, wenn er bei dir eingezogen ist.  Für ein Welpengeschirr gibt es keine Altersbeschränkung. Allerdings solltest du dir Zeit für eine Gewöhnung an das Geschirr nehmen.

Ohne Halsband oder Geschirr lässt sich die Leine nirgendwo befestigen, daher ist die Gewöhnung an eines dieser beiden Gegenstände erst einmal das Wichtigste. Einige Züchter legen ihren Welpen bereits von klein auf an ein Halsband an (Auch um sie auseinander halten zu können). In diesem Fall hast du Glück und dein Welpe kennt bereits ein Halsband. Damit hast du schon einmal die halbe Miete, weil dein Welpe es schon gewöhnt ist, dass etwas dauerhaft an seinem Körper verbleibt. Ein Geschirr ist jedoch deutlich größer (flächenmäßig) und kann deinem Welpen erst einmal irritieren. Daher ist es vor dem ersten Leinenkontakt extrem wichtig deinen Welpen gut und vor allem mit Bedacht und Zeit an das Geschirr zu gewöhnen.

Wenn du deinem Welpen das Geschirr anlegst startest du direkt danach ein tolles Spiel oder kullerst ihm ein paar Leckerli, die er jagen und fressen darf. Danach beendest du das Spiel und nimmst das Geschirr direkt wieder ab. Dieses Prozedere wiederholst du mindestens zehn Mal.

Denn das heißt für deinen Welpen, dass immer, wenn das Geschirr kommt etwas Tolles passiert. Und immer, wenn das Geschirr wieder ab ist, wird es langweilig und es gibt auch keine Leckerli. Sobald du merkst, dass dein Welpe sich gar nicht mehr für das Geschirr interessiert, wenn du es ihm anlegst, seid ihr soweit für den nächsten Schritt.

Auf einem Blick

  • generell gilt ab sofort, wenn er bei dir eingezogen ist
  • für Welpengeschirre gibt es keine Altersbeschränkung
  • allerdings solltest du dir Zeit für eine Gewöhnung an das Geschirr nehmen
  • zeige deinem Welpen, dass das Tragen des Geschirrs etwas tolles ist

Das passende Hundegeschirr für deinen Welpen

Bei der Auswahl des Welpengeschirres solltest du vor allem auf eine perfekte Passform achten. Nur so ist ein korrekter und sicherer Sitz gewährleistet. Hierfür ist es sehr wichtig, den genauen Brustumfang und Halsumfang deines Hundes zu ermitteln. Das Maßband wird dabei jeweils an der breitesten Stelle des Halses und der breitesten Stelle des Brustkorbes angelegt. Ganz wichtig: dein Welpe wird im Stand vermessen.

Was kannst du tun, wenn sich dein Welpe im Hundegeschirr unwohl fühlt?

Für Welpen ist das Tragen eines Hundegeschirrs ungewöhnlich und die meisten benötigen Zeit um sich an das Geschirr zu gewöhnen. Die perfekte Passform ist hierbei besonders elementar. Um das richtige Geschirre für deinen Welpen zu finden, kann es manchmal sinnvoll sein, verschiedene Hundegeschirre auszuprobieren. Achte darauf, dass neben der richtigen Größe auch eine zusätzliche individuelle Anpassung der Riemen möglich ist.

Auf einem Blick

  • auf eine perfekte Passform achten
  • korrekter und sicherer Sitz ist wichtig
  • Brustumfang und Halsumfang deines Welpen ermitteln
  • das Maßband wird dabei jeweils an der breitesten Stelle des Halses und der breitesten Stelle des Brustkorbes angelegt
  • dein Welpe wird im Stand vermessen
  • verschiedene Hundegeschirre auszuprobieren macht Sinn
  • individuelle Anpassung der Riemen sollte möglich sein
Mops Welpe mit Geschirr an der Leine | Foto: Scherbinator / bigstock.com

Das richtige Material für dein Welpengeschirr auswählen

Bei der Auswahl des Materials steht bei einem Welpen vor allem das Thema „pflegeleicht“, Mitwachsend und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund. Das erste Geschirr wird nicht das Letzte sein, denn dein Welpe wird irgendwann aus seinem ersten Welpengeschirr herausgewachsen sein. So schön Leder auch ist für das erste Geschirr bietet sich Nylon o.ä. eher an. Generell sind die meisten Geschirre aus Nylon o.ä. Material und unterfüttert mit weicherem Gewebe.

Aber auch die Verträglichkeit des Materials spielt eine Rolle. Sowohl beim Menschen als auch beim Hund können Allergien gegen bestimmte Legierungen oder Materialien auftreten. Rötungen und Ekzeme auf der Haut können die Auswirkungen sein 

Leder ist ein Naturprodukt. Auf der Haut fühlt es sich warm an und bei guter Pflege bleibt es lange geschmeidig. Wichtig ist, dass es nie durchnässt. Sonst härtet es aus und wird brüchig. Die Pflege eines Geschirrs aus Leder sollte wöchentlich erfolgen. Je nach Grad der Verschmutzung reicht eine grobe Reibung mit einer Bürste oder aber auch die Reinigung und Rettung mit speziellen Pflegemitteln.

53,19 €
3,5 von 5 Sternen
Stand: 19. April 2019 06:17 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

Nylon ist ein äußerst robust, reißfest und pflegeleichtes Material. Selbst nach dem völligen Durchnässen bleibt es in Form. Es ist in vielen farblichen Variationen verfügbar. Bei Bedarf kann das Nylongeschirr mit der Bürste und einem Reinigungsmittel ganz leicht gereinigt werden. Aber auch die Waschmaschine leistet gute Dienste bei diesem Material.

anzeige

Auf einem Blick

  • Leder ist bei Geschirren nur bedingt sinnvoll
  • Nylon ist das Hauptmaterial von Hundegeschirren

Hundegeschirre für bestimmte Einsatzgebiete

Die meisten Hundegeschirre werden aus Nylon gefertigt. Diese sind dann meistens zusätzlich unterfüttert bzw. gepolstert, um den Tragekomfort zu erhöhen. Vereinzelt gibt es auch Hundegeschirre aus Leder. Da Leder allerdings sehr viel starrer ist, eignet es sich im Vergleich zu dem gängigen Nylonbändern nur bedingt als Hundegeschirr.

Auch nach ihrem Einsatzzweck können sich Hundegeschirre unterscheide. Für Polizeihunde, Rettungshundestaffeln und Jagdhunde gibt es spezielle Arbeitsgeschirre. Für den Zughundesport gibt es auch ein eigenes Zughundegeschirr und auch für das Mantrailing werden Spezialgeschirre angeboten.

Bei einigen Varianten wird das Geschirr um die Schnauze des Hundes gelegt. Hier wird das Ziehen des Hundes an der Leine gewaltfrei unterbunden. Diese Art des Hundegeschirrs wird vor allem als Spezial-Trainingsgerät z. B. für Bei-Fuß oder Gehorsamstraining genutzt, kann aber auch im Alltag verwendet werden. Für Welpen kommt dieses Geschirr allerdings nicht in Frage.

Reflektierende Geschirre für  Spaziergänge im Dunklen.  Andere Verkehrsteilnehmer werden dadurch frühzeitig auf dich und deinen Vierbeiner hingewiesen. Es erhöht somit deine Sicherheit. Das reflektierende Halsband leuchtet, wenn es durch eine Lichtquelle angestrahlt wird.

anzeige

Spezielle Hundegschirre zum Wandern sind besonders leicht. Und haben eine ergonomische Form, sodass auch nach vielen Stunden in Bewegung mit dem Geschirr dein Hund keine Druckstellen bekommt. Allerdings ist intensives Wandern noch nichts für Welpen.

anzeige

Auf einem Blick

  • reflektierende Geschirre
  • Wandergeschirre
  • Arbeitsgeschirr
Ein Welpe mit einem Welpengeschirr wird an die Leine genommen | Foto: pasiphae / bigstock.com

Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte stimmen

Besonders bei Welpen kauft man nicht nur ein Geschirr. Bis dein Welpe ausgewachsen ist wird du sicherlich einige Geschirre genutzt haben.  Daher sollten Welpengeschirre günstiger sein in der Anschaffung als später Geschirre, die dein ausgewachsener Hund jahrelang tragen kann. Aber die Qualität sollte trotzdem gut sein und vor allem muss es gut sitzen.

Materialien wie Leder ist deutlich teurer als Nylon, aber dafür auch sehr viel länger haltbar. Allerdings machten Ledergeschirre erst bei ausgewachsenen Hunden Sinn und auch nur, wenn dein Hund nicht sportlich aktiv ist. Für andere Zwecke sind gefütterte Nylongeschirre besser für Hunde. Auch bei der Verarbeitung von Geschirren gibt es Unterschiede. Die Nähte sollten fest und gut verarbeitet sein, damit nicht plötzlich durch zu viel Zug durch die Leine das Geschirr reißt. Denn ein frei laufender, noch nicht hörender, Welpe ist für dich sicherlich keine große Freude.

Auf einem Blick

  • das erste Welpengeschirr ist nicht das letzte Welpengeschirr
  • beim ersten Welpengeschirr auf Qualität achten, aber das Preis-Leistungsverhältnis sollte stimmen
  • Ledergeschirre machen, wenn überhaupt, erst bei erwachsenen Hunden Sinn
  • eine gute Verarbeitung ist wichtig, damit das Geschirr nicht reisst

Was ist, wenn es bei der Erziehung nicht so gut läuft?

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile.

Online-Hundeschule für Dich und Deinen Welpen
Online Hundeschule für Labrador Mix Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Welpenleine • welpenknigge.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*