Welpentoilette

Mops auf einer Welpentoilette
Mops auf einer Welpentoilette | Foto: iris_forest / depositphotos.com

Ähnlich, wie bei Katzen, gibt es auch für Welpen sogenannte Welpentoiletten. Dies vermag für viele Welpenbesitzer befremdlich klingen, aber es handelt es sich durchaus um einen sinnvollen Gegenstand. Es geht nicht darum, deinen Welpen ausschließlich auf einer Welpentoilette sein Geschäft verrichten zu lassen. Im Gegenteil: es geht darum, dass deine Welpe zukünftig schneller stubenrein wird und sein Geschäft draussen verrichtet. Dein Welpe soll dein guter Freund werden, aber besonders das stubenrein werden treibt viele Welpenbesitzer anfangs fast in den Wahnsinn. Wenn erst einmal der Parkettboden versaut ist dann sind die Fronten zwischen Hund und Menschen sicherlich schon etwas verhärtet. Neuhundebesitzer unterschätzen oft den zeitlichen Aufwand den es benötigt, um einen Welpen stubenrein zu bekommen und sind dann schnell frustriert.

Im folgenden Artikel haben wir dir alles Wissenswertes über die Welpentoilette zusammengestellt.

Wozu braucht man eine Welpentoilette?

Im Grunde genommen braucht man keine Welpentoilette, aber sie kann sehr nützlich sein. Beispielsweise wenn der kleine Welpe besonders oft pullern muss, was besonders bei kleinen Hunderassen oft der Fall ist.  Kleine Welpen haben auch eine kleine Blase. Ein Welpe kann seine Blase in der Regel erst im Alter von ungefähr 16 Wochen  kontrollieren und den Urin anhalten.

Es ist also in den meisten Fällen nicht zu vermeiden, dass Teppich, Laminat oder Parkett schaden nehmen. Hundebesitzer, die ein Haus mit Garten haben haben es deutlich leichter. Aber auch in diesen Fällen ist es notwendig das Bedürfnis des Welpen rechtzeitig zu erkennen, denn sonst landet es trotz Garten auf dem guten Boden. Selbst wenn man den kleinen Welpen stets im Auge behält, und immer nach dem Schlafen, Trinken, Fressen, Spielen nach draussen geht werden zu Unfälle nie zu Hundert Prozent vermieden werden.

Zeitlich, mental und nervlich bringen die ersten Wochen mit kleinem Welpen eine große Belastung mit sich. Besonders wenn man in einer Dachgeschosswohnung in der Stadt wohnt. Du musst also damit rechnen die ersten 8-12 Wochen stündlich deinen Welpen die Treppen hinunter zu tragen, einen geeigneten Platz zum pinkeln zu suchen und ihn dann wieder die Treppen hoch zu tragen. Und genau hier kommt nun das Welpenklo zum Einsatz. Denn es erleichtert die ersten Wochen für Welpen und Besitzer und schonen die Nerven und den Bodenbelag ganz ungemein.

Natürlich ersetzt eine Welpentoilette keine ausreichenden Spaziergänge und Auslauf im Freien. Aber besonders für sehr junge Welpen ist draussen oft alles noch sehr unheimlich. Draussen in der bedrohlichen Umgebung ihr Geschäft verrichten zu sollen ist für den Welpen gar nicht so einfach. Daher passiert das Mahleur dann auch gerne nach dem Spaziergang in der sicheren Umgebung ihres Zuhauses.

Argumente für eine Welpentoilette

  • Zeitersparnis
  • schont den Bodenbelag
  • schont die Nerven aller Beteiligter
  • dein Welpe kann sich in der sicheren Umgebung lösen
  • du kannst das Haus auch mal länger als eine Stunde verlassen
  • auch für kranke und alte Hunde mit Blasenschwäche geeignet

Argumente gegen eine Welpentoilette

  • dein Welpe kann lernen, dass es ok ist sich drinnen zu lösen
  • dein Welpe lernt kein Anhalten (ab der 16 Lebenswoche)
  • eine Welpentoilette ist optisch kein Hingucker
  • du lässt vielleicht einige Gassirunden ausfallen
Welpentoilette im Haus
Welpentoilette im Haus | Foto: TatyanaGl / depositphotos.com

Woraus besteht eine Welpentoilette?

Eine Welpentoilette gibt es in verschiedenen Ausführungen. Oft ist eine einfache Kunststoffplattform mit abnehmbarem, meist abgerundeten Rahmen. Der Rahmen dient zur Befestigung der saugfähigen Pippie-Pads. Diese Pads sind mit einer feuchtigkeits- bzw. flüssigkeitsundurchlässigen Folienunterseite ausgestattet. Eine Welpentoiletten bestehe auch aus Kunstrasen mit Auffangschale, die dann nach der Benutzung geleert werden kann.

  • Einfache Welpenschalen bestehen aus Kunststoff. Sie werden mit einer besonders saugfähigen Unterlage bespannt. Der einfache Klapprahmen hat eine geringe Höhe, so kann dein Welpe die Toilette leicht erreichen. Das Säubern gelingt einfach, indem der Klapprahmen abgenommen wird. Dann wird  die Unterlage samt der Hinterlassenschaften entnommen. Leider ist diese Variante wenig Umweltfreundlich und Nachhaltig.
  • Welpentoiletten mit echtem Rasen. Diese Art der Welpentoilette findet auch auf einem Balkon Platz und wird in verschiedenen Größen angeboten. Durch den echtem Rasen weiß dein Welpe schnell, wo er sein Geschäft verrichten kann. Der Rasen muss jedoch regelmäßig erneuert werden.
  • Welpentoiletten mit Kunstrasen sind in der Regel aus Kunststoff gefertigt. Hier befindet sich eine Auffangschale unter dem Kunstrasen. Diese Variante lässt sich leicht reinigen. Der Kunstrasen kann unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Wie gewöhnst du deinen Welpen an eine Welpentoilette?

Die Welpentoilette sollte an einem Ort stehen an dem sie dein Welpe gut und einfach erreichen kann. Sobald du das Gefühl hast dein Welpe müsste sich lösen setzt du ihn auf die Welpentoilette. Wenn er sich dann löst belohnst du ihn mit Lob. Halte die Welpentoilette immer sauer, damit dein Welpe sie gerne benutzt.

Welpentoilette reinigen

Hunde sind sehr saubere Tiere und werden deshalb die Toilette nur nutzen, wenn diese sauber ist. Eine Welpentoilette sollte der nach Bedarf mehrfach täglich gereinigt werden. Am besten reinigst du sie immer sofort nach der Benutzung oder wenn du nach Hause kommst.

Entferne Kot zuerst und danach die saugfähigen Unterlagen. Wenn es sich um eine Welpentoilette aus Kunstgras handelt reinige den Kunstrasen unter fliessendem Wasser und Neutralreiniger. Verwende keine scharfen Reinigungsmittel oder Essig, da dein Welpe die Welpentoilette wahrscheinlich auf Grund des Geruches nicht mehr nutzen wird.

Die Kunststoffschalen, in denen sich Urin sammelt, können ebenfalls unter heißem Wasser ausgewaschen werden. Auch hier nutze geruchlose, milde Reinigungsmittel und ggf. eine Bürste für Rückstände. Ein Hygienespray sollte in regelmäßige Abständen noch vorhandene Keime und Bakterien bekämpfen. So entstehen keine unangenehmen Gerüche in deiner Wohnung..

Welpentoilette kaufen

Welpentoiletten werden in verschiedenen Designs und Farben und in verschiedenen Größen angeboten. Es ist wichtig, dass die Größe der Welpentoilette an die Größe deines Welpen angepasst ist. Nie lieber eine Nummer größer, als dein eToilette die zu klein ist.

Welpenetoiletten gibt es in Zoo- und Tiergeschäften, im gut sortierten Bauhaus oder online bei zahlreichen Shops, die sich ebenfalls auf Tierbedarf spezialisiert haben.

Eine Welpentoilette ist auf jeden Fall eine lohnenswerte Anschaffung. Sie kann auch nach der Stubenreinheitsgewöhnung bei Krankheit genutzt werden oder wenn der Hund kurzfristig unter Angstzuständen leidet.

Viele Welpen fühlen sich dann nur Zuhause sicher und geborgen, sodass man sie zur Gassirunde zwingen müsste. Dadurch werden ängstliche Hunde jedoch noch unsicherer und die Situation verschlimmert. Als Übergangslösung bis zur Lösung des eigentlichen Problems hilft eine Hundetoilette.

Amazon Prime9,00 € 11,00 €
Stand: 10. April 2020 06:28 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige
anzeige

Eine Welpentoilette ersetzt keine Spaziergänge

Natürlich ersetzt die Welpentoilette nicht die regelmäßigen Spaziergänge. Dein Welpe sollte angemessen seines Alters draußen herumtollen können, sich frei bewegen und Kontakt zu anderen Hunden/Welpen haben dürfen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*