Bernersennenhund Welpen

Berner Sennenhund Welpe | Foto: New Africa / bigstock.com

Inhaltsverzeichnis

Bernersennenhund Welpen – fröhliche Fellknäule

Der Bernersennenhund ist ein toller Familienhund. Dieser Hund liebt es, wenn man ihn in jede Aktivität einbezieht, denn er hängt sehr an seinen Besitzern. Es handelt sich hierbei um eine der Hunderassen, die mit dem zunehmenden Alter deutlich ruhiger werden. Regelmäßiges Training ist auch bei dem folgsamen Bernersennehund wichtig und sollte zu keinem Zeitpunkt vernachlässigt werden.

 Bernersennenhund Welpen machen ihrer Familie große Freude

UrsprungslandSchweiz
Größe Rüdenbis zu 70 cm
Größe Hündinnenbis zu 65 cm
Gewicht Rüdenbis zu 50 kg
Gewicht Hündinnenbis zu 45 kg
Alter6-9 Jahre
Verwendung
Ursprünglich Wach-, Treib- und Zughund auf den Bauernhöfen im Kanton Bern, heute auch Familien- und vielseitiger Arbeitshund.
Farbeschwarz mit braunroten Brand und weißen Abzeichen

Geschichte & Herkunft

Diese Hunderasse ist eine sehr anerkannte Hunderasse aus der Schweiz. Ursprünglich hieß diese Rasse „Dürrbächler“. Dieser Name wurde von einem kleinen Dorf in der Schweiz abgeleitet, wo dieser Hund äußerst geschätzt wurde. Besonders von den heimischen Bauern wurde er als ausgezeichneter Schäferhund angesehen und geehrt. Er war sogar in der Lage, Karren für die Bauer zu ziehen, weil er so stark war. 1907 wurde die Rasse bei einer Show in Bern bekannt. Danach bekam die Rasse große Aufmerksamkeit und der Hund wurde in „Berner Sennenhund“ getauft.

Die Verwendung von Bernersennenhund Welpen

Hundesportarten, die Schnelligkeit und Wendigkeit verlangen, sind nicht wirklich für diesen Hund geeignet, denn ihre Größe und Robustheit schränken ihn ein. Diese Hunde sind eher für eine Zughundearbeit gedacht. Heutzutage werden sie am meisten als Rettungshunde oder Fährtenhunde eingesetzt. Der Berner Sennenhund eignet sich jedoch auch ausgezeichnet als Familienhund und macht seinen Job außerordentlich gut.

Verwendung im Überblick

  • Rettungshund
  • Therapiehund
  • Familienhund
  • Spürarbeit
Zwei Berner Sennenhund Junghunde
Zwei Berner Sennenhund Junghunde | Foto: kwadrat70 / bigstock.com

Klassifikation & Rasse Standard

Klassifikation F.C.I.
Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer, Molossoïde, Schweizer Sennenhunde und andere Rassen. Sektion 3 Schweizer Sennenhund. Ohne Arbeitsprüfung.
allgemeines Erscheinungsbild
Langhaariger, dreifarbiger, übermittelgrosser, kräftiger und beweglicher Gebrauchshund mit stämmigen Gliedmassen; harmonisch und ausgewogen.
Verhalten/Charakter
Sicher, aufmerksam, wachsam und furchtlos in Alltagssituationen; gutmütig und anhänglich im Umgang mit vertrauten Personen, selbstsicher und friedlich gegenüber Fremden; mittleres Temperament, gute Führigkeit.
Farbe

FARBE : Tiefschwarze Grundfarbe, mit sattem, braunrotem Brand an den Backen, über den Augen, an allen vier Läufen und auf der Brust; weisse Abzeichen wie folgt;

  • Saubere weisse symmetrische Kopfzeichnung: Blesse, die sich gegen die Nase hin beidseitig zur weissen Fangzeichnung verbreitert. Die Blesse sollte nicht bis an die Überaugenflecken und die weisse Fangzeichnung höchstens bis zu den Lefzenwinkeln reichen.
  • Weisse, mässig breite, durchgehende Kehl- und Brustzeichnung.
  • Erwünscht: Weisse Pfoten, weisse Rutenspitze.
  • Toleriert: Kleiner weisser Nackenfleck, Kleiner weisser Afterfleck.

Der Charakter & das Wesen von Bernersennenhund Welpen

Ein ausgeglichenes Temperament zeichnet den Charakter dieser Hunde aus. Es sind im Allgemeinen gutmütige Hunde, die sehr an ihrem Rudel hängen. Sie zeigen ihrer Familie gerne wie sehr sehr sie sie lieb haben. Diese Hunde kennen keine Furcht und sind immer wachsam und aufmerksam. Sie zeigen eine große Lernbereitschaft und deswegen lassen sie sich sehr leicht erziehen. Sie arbeiten gerne und wenn es nur darum geht Haus und Hof zu beschützen. Bewegungsfreiheit und viel Aktivität machen ihnen am meisten Spaß. Diese Hunde sind äußerst fleißig und lieben es, wenn sie arbeitstätig sind. Außerdem brauchen diese Hunde viel Zuwendung und Liebe.

Charakter & Wesen im Überblick

  • ausgeglichen
  • gutmütig
  • freundlich
  • furchtlos
  • wachsam
  • strebsam
  • fleißig
  • aktiv

Und wie ist es mit der Familientauglichkeit und Kindern?

Der Berner Sennenhund ist ein Zeitgenosse, der äußerst freundlich und familientauglich ist. Besonders zu Kindern ist deBernersennenhunaufgeschlossen. Außerdem ist diese Rasse Familienmitgliedern gegenüber sehr gehorsam und gradlinig. Im Welpenalter kann es der Fall sein, dass der Berner Sennenhund temperamentvoll reagiert, aber das kann man ganz leicht in Ordnung bringen. Eine entsprechende Sozialisierung in diesem Alter und der Hund macht nie wieder solche oder ähnliche Probleme. Was diese Sache angeht, ist diese Hunderasse wirklich unkompliziert und man kann sie ganz leicht beherrschen.

 Bernersennenhund Welpen sind ideale Familienhunde

Wie verhält sich diese Hunderasse gegenüber Fremde?

Der Berner Sennenhund ist ein großartiger Wachhund, der jede unbekannte Person seiner Familie zuverlässig meldet. Obwohl er diese Eigenschaften hat, ist er zu keinem Zeitpunkt bissig oder aggressiv.

Und mit anderen Hunden?

Das Verhalten des Berner Sennenhundes gegenüber anderen Hunden ist äußerst gelassen, denn nach einem kurzen klären der Lage kommt er mit jeder Hunderasse sehr gut klar und fokussiert sich nur auf den Herrchen oder Frauchen. Wichtig ist jedoch zu sagen, dass eine Sozialisierung große Wirkungen haben kann – nicht nur positive, sondern auch negative. Der Besitzer entscheidet ja im Großen und Ganzen, wie sich sein Hund verhält.

Im Überblick

  • super Familienhund
  • Wachhund
  • beschützt seine Familie
  • nicht agressiv
  • freundlich und aufgeschlossen anderen Hunden gegenüber
Kleiner Berner Sennenhund Welpe mit einem Fußball
Kleiner Berner Sennenhund Welpe mit einem Fußball | Foto: otsphoto / bigstock.com

Bewegungsdrang der Bernersennenhund Welpen

Der Berner Sennenhund gilt als ein sehr begeisterter Spaziergänger. Er braucht sehr viel Auslauf und Bewegung. Diese Rasse eignet sich leider nur für einige Sportarten, denn durch ihren Körperbau und Masse sind diese Hunde entsprechend  begegrenzt. Vor allem Fährtensuche und Obedience sind Aktivitäten, die für diesen Hund geeignet sind. Einfache Ballspiele, wo er sich austoben kann, sind perfekt sowohl für den Besitzer als auch für den Hund. Der Besitzer muss nicht viel tun, aber dem Hund gefällt das und er kommt auf seine Kosten. Fahrrad laufen ist auch eine Alternative, aber auf kürzere Strecken und mit viel Eingewöhnungsarbeit. Sportarten wie Agility, wo es Sprünge und schnelle Wendungen gibt, sind nichts für diesen Hund.

Jagdtrieb des Bernersennenhundes

Diese Hunderasse wurde nie in ihrer Geschichte für solche Zwecke verwendet und dementsprechend besitzt diese Hunderasse keinerlei Jagdtriebe. Davon ist diese Hunderasse befreit und man sollte sich keine Sorgen machen, dass sich dieser Hund in der Wildnis von der Leine entreißt und Tiere jagt.

Die Optik und das Fell

Bei diesen Rassen stehen drei Farben zur Diskussion. Rotbraun, weiß und schwarz sind die Farben eines Berner Sennenhundes. Der Hals, der Kopf, der Rumpf und der Schwanz sind schwarz. Die Teile der Beine und Backen sind weiß und auf den Augen haben diese Hunde ebenfalls bräunliche Flecken. Teile der Pfoten, der Schnauze und der Brust sind auch weiß. Das Fell von dieser Hunderasse ist sehr lang und glatt. Die Dichte des Fells macht diese Hunde so besonders. Diese Hunde sind an kalte Winter angepasst und sie haben es dementsprechend schwer im Sommer, wenn die Temperaturen ansteigen.

Optik und Fell im Überblick

  • langes, glattes Fell
  • dichtes, dickes Fell
  • viel Unterwolle
  • immer dreifarbig

Die Pflege und Haltung eines Bernersennenhund Welpen

Der Berner Sennenhund haart sehr viel wegen seines dichten Fells und dementsprechend kann es sein, dass die Pflege aufwendig ist. Besonders beim schlechten Wetter bringt der Hund viel Schmutz mit sich und es kann sein, dass der Hundegeruch etwas stärker wird, als es bei anderen Hunden üblich ist Daher ist es sehr wichtig, dass man dem Hund die richtige Pflege bietet. Tägliches Kämmen und wöchentliches Bürsten ist ein Muss. Auch die Zähne dieser Hunde sollten regelmäßig geputzt werden.

Bereits im Welpenalter sollte der Bernersennenhund an das Bürsten gewöhnt werden.

Pflege und Haltung im Überblick

  • pflegeintensives Fell
  • regelmäßige Zahnkontrolle ist wichtig
  • seine Schlappohren sind anfällig für Ohrentzündungen

Die Erziehung eines Bernersennenhund

Bei diesem Hund ist zumindest die Erziehung sehr leicht, denn der Hund ist intelligent und tut alles, damit er seinem Besitzer gefällt. Zwar gibt es Ausnahmen, aber das kann man leicht in den Griff bekommen.

Schon im Welpenalter sollte eine Hundeschule mit dem Bernersennenhund werden, damit er das kleine Hunde ABC lernen kann.

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe für den Halter eines Bernersennenhund sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile.

Online-Hundeschule für Dich und deinen Welpen
Online Hundeschule für Bernsennenhund Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten bei dieser Hunderasse

Diese Hunde erkranken meist an einer Hüftgelenk-Dysplasie oder gar an einer Ellenbogengelenk-Dysplasie. Beide Krankheiten sind meist vererbt oder entstehen durch eine falsche Ernährung.

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten im Überblick

  • Hüftdysplasie
  • Ellbogendyplasie

Welches Hundefutter für einen Bernersennenhund Welpen?

Wie bei allen Welpen ist es besonders wichtig, dass er in den ersten Lebenswochen und Monaten eine gute Ernährung erhält. Besonders Kalk und Mineralstoffe sind für das Knochenwachstum wichtig. Fehlen im jungen Alter wichtige Stoffe, so kann es leichter zu Knochenbrüchen im Alter kommen. Auch der Bewegungsapparat, wie Bänder und Sehnen, kann durch eine Mangelernährung in den jungen Jahren Folgeschäden erleiden. Eine tolle Alternative zum klassischen Barfen, also der Fütterung mit Frischfleisch, ist Easy Barf von Anifit Hundefutter. Für alle, die beispielsweise keinen großen Tiefkühlschrank haben. Im Gegensatz zu selbstgemachten Barf ist Easy Barf auch deutlich weniger zeitintensiv und kann gut mit den Urlaub genommen werden. Aber auch das Nassfutter aus der Dose von Anifit Hundefutter ist schonend hergestellt und besteht zu mindestens 90 % aus qualitativ hochwertigem Fleisch. Eine echte Alternative für alle, denen die Frischfleischfütterung beispielsweise zeitlich nicht möglich ist.

Hochwertiges Nassfutter für Deinen Welpen
Hundefutter für einen Bernersennenhund Welpen
  • Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Hoher Fleischanteil (über 90%)
  • Frei von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln
  • 10% Gutscheincode für Neukunden: knigge (an der Kasse eingeben)

Hier geht`s zum Anifit Shop

Berner Sennenhund Welpe
Berner Sennenhund Welpe | Foto: New Africa / bigstock.com

Zusammenfassung

Der Bernersennenhund Welpe ist:

  • freundlich
  • gutmütig
  • aufeschlossen
  • wachsam
  • folgsam

Unsere Buch-Empfehlung für alle Bernersennenhund Welpen Halter

Bernersennenhund FAQ

Damit du mit deinem neuen Welpen viel Freude hast, haben wir dir die wichtigsten Informationen über Besonderheiten von Welpen dieser Hunderasse hier zusammengefasst.

Wie schnell wachsen Bernersennenhund Welpen?

Bei einem Bernersennenhund Welpen ist es auf Grund seiner Endgewichtes und seiner Endgröße ganz besonders wichtig darauf zu achten, dass er nicht zu schnell wächst. Eine Überfütterung in den Anfangsmonaten sollte unbedingt vermieden werden. Der Bernersennenhund neigt zu Haft- und Ellbogenproblemen und durch zu viel Gewicht in den Anfangsmonaten können diese noch verstärkt werden.

Wann sind Bernersennenhund Welpen ausgewachsen?

Der Bernersennenhund ist körperlich bereits mit einem guten Jahr ausgewachsen. Aber für  seine geistige Reife benötigt er deutlich mehr Zeit.

Wie viele Welpen bekommt ein Bernersennenhund?

Die Anzahl der Welpen pro Wurf kann recht unterschiedlich sein. In den meisten Fällen sind es zwischen fünf und sechs, aber auch Würfe mit acht oder mehr Welpen sind möglich.

Wie viel kostet ein Bernersennenhund Welpe vom Züchter?

Für den Kauf eines Bernersennenhund Welpen solltest du zwischen 600- 1.500 € einkalkulieren.  Der Zuchtwert der Eltern bestimmt den Kaufpreis mit. Ein zusätzlicher Faktor beim Kaufpreis ist, ob du später mit deinem Bernersennenhund Welpen selber züchten möchtest. Dies führt in den meisten Fällen zu einem höheren Kaufpreis.

Worauf solltest du bei der Züchterauswahl achten?

Kaufe nur Welpen von einem Züchter, der nachweislich mit gesunden Elterntieren züchtet. Mit Erbkrankheiten vorbelastete Hunde gehören nicht in die Zucht.  Besonders bei dem mit HD und ED vorbelasteten Bernersennenhund ist es sehr wichtig bei der Auswahl des Züchters ganz genau hinzuschauen.

Welches Geschirr für Bernersennenhund Welpen?

Der Bernersennenhund Welpe ist ein entspannter aber verspielter Zeitgenosse. Ein gutsitzendes Geschirr ist besonders in der Welpen Zeit sehr wichtig.

Welche Leine für Bernersennenhund Welpen?

Für einen Bernersennenhund Welpen eignet sich eine stabile und pflegeleichte Leine.

Welches Spielzeug für einen Bernersennenhund Welpen

Bernersennenhunde wurden früher als Arbeitshunde gezüchtet. Diese Hunde haben also gerne einen Job. Mit Hundespielzeugen, die deinen Bernersennenhund Welpen zum nachdenken anregen kannst du spielerisch vom ersten Tag an die Intelligenz fördern.

Wie viel Zeit solltest du täglich für einen Bernersennenhund einplanen?

Der Bernersennenhund ist ein ausgeglichener Hund. Regelmäßiger Auslauf und Kopfarbeit sind wichtig, damit er zufrieden leben kann. Besonders in der Weltenweit solltest du allerdings darauf achten ihn körperlich nicht zu überfordern, damit seine Gelenke und Sehen nicht geschädigt werden.

Mit welchen Zusatzkosten musst du nach dem Welpenkauf rechnen?

Wenn du deinen Bernersennenhund Welpen von einem seriösen Züchter erwirbst, sollte er bereits seine erste Impfung und einen Chip erhalten haben. Auch die erste Wurmkur sollte durch den Züchter schon durchgeführt worden sein. Um den kompletten Impfschutz zu erlangen, musst du mit deinem Welpen nach 3-4 Wochen noch einmal zum impfen. Um deinen Bernersennenhund Welpen mit in das Ausland nehmen zu können (beispielsweise in den Dänemark Urlaub) benötigst du einen EU Ausweis. Dieser und je nach Reiseland weitere Impfungen können als Zusatzkosten anfallen. Außerdem braucht dein Welpe eine Hundehaftpflichtversicherung und muss in deiner Gemeinde angemeldet werden. Der Steuerbetrag wird von der einzelnen Gemeinde festgelegt und kann ungefähr zwischen 30 und 200 € pro Jahr liegen. Für Listenhunde kann die Hundesteuer sogar über 1.000 € im Jahr betragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*