Deutsche Doggen Welpen

Drei Deutsche Dogge Welpen
Drei Deutsche Dogge Welpen | Foto: Zanna Pesnina / bigstock.com

Deutsche Doggen Welpen – sanfte Riesen

Die Deutsche Dogge ist in der Regel ein sehr großer Hund, aber vom Charakter her ist er ein sanfter Riese und sehr beliebtes Haustier. Diese Hunderasse zeichnet sich durch eine sehr freundliche, spielerische Art aus. Deutsche Doggen sind edle, würdevolle Hunde und sie lieben es sehr ein Teil des familiären Umfelds zu sein und in alles involviert zu sein, was im Haushalt geschieht.

Deutsche Doggen Welpen sind sehr tollpatschig

Ursprungsland Deutschland
Größe Rüden mind. 80 cm
Größe Hündinnen mind 72 cm
Gewicht Rüden 54 – 90 kg
Gewicht Hündinnen 45 – 59 kg
Alter 6 – 8 Jahre
Verwendung

Begleit-, Wach- und Schutzhund.

Farbe

Die Deutsche Dogge wird in drei selbstständigen Varietäten gezüchtet: Gelb und Gestromt, Gefleckt und Schwarz, Blau.

Gelb: Hellgoldgelb bis zum satten Goldgelb, schwarze Maske erwünscht. Kein graues, blaues oder rußiges Gelb. Keine weißen Abzeichen.
Gestromt: Grundfarbe Hellgoldgelb bis zum satten Goldgelb, mit schwarzen, möglichst gleichmäßigen und klar gezeichneten, in Richtung der Rippen verlaufenden Streifen, die nicht verwaschen sein dürfen. Schwarze Maske erwünscht. Keine weißen Abzeichen.

Schwarz-Weiß gefleckt (sog. Tigerdoggen): Grundfarbe rein weiß, möglichst ohne jede Stichelung, mit über den ganzen Körper gut verteilten, ungleichförmigen, zerrissenen, lackschwarzen Flecken. Nicht erwünscht sind graue, blaue oder bräunliche Fleckenanteile sowie eine blaugraue Stichelung. Grautiger (diese haben bei schwarzer Fleckung eine überwiegend graue Grundfarbe) kommen vor, sind nicht erwünscht, werden aber auch nicht disqualifiziert. Schwarz: Lackschwarz, weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind zugelassen; hierzu zählen auch die Manteltiger, bei denen das Schwarz mantelartig den Körper bedeckt und Fang, Hals, Brust, Bauch, Läufe und Rutenspitze weiß sein können, sowie Doggen mit weißer Grundfarbe und großen schwarzen Platten (Plattenhunde). Fehlerhaft ist eine gelbe, braune oder blauschwarze Farbe.

Blau: Rein stahlblau, weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind zugelassen. Fehlerhaft ist eine gelbe oder schwarzblaue Farbe.

Geschichte & Herkunft

Die Geschichte der deutschen Dogge lässt sich bis ins alte Ägypten zurückverfolgen. Bilder eines ähnlichen Hundes finden sich auf Denkmälern aus dem Jahr 3000 v. Chr. Es gibt diejenigen, die glauben, dass diese Hunderasse aus Tibet stammt, denn es besteht eine große Ähnlichkeit zwischen der deutschen Dogge und dem tibetischen Mastiff. Es wird angenommen, dass assyrische Verkäufer ihre Hunde an die Römer verkauften. Die Römer nahmen diese Hunde mit in das römische Reich und kreuzten sie mit dort bestehenden Rassen.

Die Verwendung der Deutschen Dogge

Die Deutsche Dogge ist ein mutiger und lebhafter Hund und seine Größe macht ihn zu einem effizienten Wächter. Die Rasse wurde schon im Mittelalter in Deutschland genutzt, wo sie als Wachhund für Schlösser diente. Jede Burg hatte mehrere Dogen, sodass ihre Besitzer ohne Sorge schlafen konnten. Die Deutsche Dogge ist ein perfekter Familienfreund. Sie ist gemäßigt und geduldig, aber in Situationen die des Schutzes bedarf, kann sie extreme Schärfe und Aggressivität zeigen.

Eine braune und eine schwarz weisse Deutsche Dogge stehen nebeneinander auf der Weide
Eine braune und eine schwarz weisse Deutsche Dogge stehen nebeneinander auf der Weide | Foto: Pfotenweltfoto / bigstock.com

Klassifikation & Rasse Standard

Klassifikation F.C.I.

Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde.

2.1 Molossoide, doggenartige Hunde.Ohne Arbeitsprüfung.

Allgemeines Erscheinungsbild

Die Deutsche Dogge vereinigt in ihrer edlen Gesamterscheinung bei einem großen, kräftigen und wohlgefügten Körperbau, Stolz, Kraft und Eleganz. Durch Substanz, gepaart mit Adel, Harmonie der Erscheinung, mit einer wohlproportionierten Linienführung sowie mit ihrem besonders ausdrucksvollen Kopf wirkt sie auf den Betrachter wie eine edle Statue. Sie ist nicht grobschlächtig oder zu elegant. Ihr Geschlechtsgepräge ist klar definiert. Sie ist der Apoll unter den Hunderassen.

wichtige Proportionen

Das Gebäude erscheint nahezu quadratisch; dies gilt besonders für Rüden. Hündinnen dürfen etwas länger sein.

Verhalten/Charakter

Freundlich, liebevoll und anhänglich gegenüber ihren Besitzern, Fremden gegenüber darf sie zurückhaltend sein. Gefordert wird ein selbstsicherer, unerschrockener, leichtführiger, gelehriger Begleit- und Familienhund mit einer hohen Reizschwelle, ohne Aggressivverhalten.

Der Charakter & das Wesen der Deutschen Doggen Welpen

Zuneigung und Loyalität sind die Hauptmerkmale dieser Rasse. In der frühen Jugendzeit ist die deutsche Dogge äußerst temperamentvoll und zeichnet sich durch ihre Sturheit aus, aber mit ausdauernder Erziehung und angemessener Sozialisation wird sie zu einem schönen, vorsichtigen, loyalen und verlässlichen Hund. Sie ist mit dem Besitzer und der Familie verbunden und ein echter Beweis dafür, dass der Hund der beste Freund des Menschen sein kann. Sie ist ruhig, zärtlich und immer gehorsam.

Charakter und Wesen im Überblick

  • kann stur sein
  • freundlich
  • loyal
  • verlässlich
  • gehorsam

Und wie ist es mit der Familientauglichkeit und Kindern?

Diese Rasse ist dafür bekannt, ihrer Familien unglaublich treu zu sein. Sie eignet sich auch gut für Kinder, vor allem wenn sie mit diesen aufwächst, aber aufgrund der Größe ist es besser, keine ganz jungen Kinder im eigenen Haushalt zu haben. Die Schwäche dieser Treue ist jedoch, dass sie es hasst, alleine zu sein. Daher eignet sie sich besser für Haushalte, in denen mindestens eine Person zu Hause bleibt, wenn alle anderen abwesend sind, sodass sie niemals zu viel Zeit alleine verbringt.

Deutsche Doggen sollten nicht alleine mit kleinen Kindern gelassen werden

Wie verhält sich diese Hunderasse gegenüber Fremde?

Die Deutsche Dogge wird dich immer benachrichtigen, wenn fremde Personen in deinen Haushalt kommen oder wenn es ihr nicht gefällt, was in ihrer Umgebung geschieht. Dennoch würde sie eine unbekannte Person normalerweise begrüßen, statt sie sofort anzugreifen.

Und mit anderen Hunden?

Die Deutsche Dogge zeigt selten aggressives Verhalten und dies gilt auch gegenüber anderen Hunden. Sie ist jedoch nicht die beste Wahl, wenn du noch nie einen Hund hattest, da sie von jemandem gut trainiert werden muss, der diese Rasse auch wirklich versteht. Das Training muss früh beginnen und es muss konsequent sein.

Im Überblick

  • mag Kinder
  • kaum agressives Verhalten
  • freundlich, aber wachsam
  • braucht viel Aufmerksamkeit
Drei Deutsche Dogge Welpen
Drei Deutsche Dogge Welpen | Foto: Zanna Pesnina / bigstock.com

Bewegungsdrang der deutschen Dogge

Deutsche Doggen lieben es, ihre Familien zu unterhalten. Dieser Hund lernt schnell, was die Besitzer lieben und was ihnen nicht gefällt. Aufgrund ihrer Größe werden Spiele am besten im Garten gespielt, um Unfälle im Haus zu vermeiden. Die meisten Deutschen Doggen lieben es zu schwimmen und zu spielen, wann immer sie können. Wenn du jedoch einen Hund hast, der kein Wasser mag, solltest du ihn niemals ins Wasser zwingen.

Der Jagdtrieb einer deutschen Dogge

Die deutsche Dogge ist von Natur aus sozial, besonders wenn sie von klein auf an gut sozialisiert wird. Es besteht jedoch ein relativ hohes Risiko, dass dieser Hund kleinere Tiere verfolgen wird, wenn er die Chance dazu hat. Daher solltest deine Deutsche Dogge gut erzogen und abrufbar sein, wenn du sie frei lässt.

Deutsche Doggen haben einen Jagdtrieb

Die Optik und das Fell

Die Deutsche Doge ist eine der größten Hunderassen. Die oberen Linien von Kopf und Schnauze müssen immer parallel sein. Ihre Lippen sind dunkel mit einem sehr auffälligen Winkel. Der Kiefer ist gut geformt und extrem fest, mit gesunden und kräftigen Zähnen. Die Augen sind runde kleine Kugeln. Die Ohren sind sehr nahe beieinander angeordnet. Der Hals ist voller Muskeln. Die Beine sind breit und gerundet. Die Vorderbeine sind extrem muskulös. Deutsche Doggen haben ein kurzes, dickes Fell, das sich glatt anfühlt.

Optik und Fell im Überblick

  • schwarz, schwarz-weiß gefleckt, blau, gestromt, gelb als Fellfarbe
  • runde Augen
  • sehr groß
  • glattes Fell
  • sehr dünne, für Brüche anfällige Rute

Die Pflege und Haltung einer Deutschen Dogge Welpen

Die Deutsche Dogge ist vor allem wegen ihrer Größe ein sehr anspruchsvoller und teurer Hund. Es wird täglich eine große Menge an Futter benötigt, um sie zu ernähren Darüber hinaus benötigt sie tägliche körperliche Aktivitäten, die durch einen langen Spaziergang gelöst werden können. Auch Zubehör in der passenden Größe ist in XXL teurer als für einen Jack Russell Terrier. Das Bürsten der Haare reicht einmal pro Woche aus.

Ein Deutsche Dogge Welpe benötigt von klein auf an sehr viel Platz

Die Erziehung des Deutschen Doggen Welpen

Der Schlüssel für ein erfolgreiches Training der Deutschen Dogge ist, dass du die Welpen sehr gut sozialisierst, sobald sie vollständig geimpft sind. Du solltest nur positive und freundliche Trainingsmethoden verwenden, da die Dogge, wie viele andere Rassen, sensibel ist. Du musst Grundregeln für deinen Hund aufstellen, damit er versteht, was von ihm erwartet wird.

Schon im Welpenalter sollte eine Hundeschule mit der Deutschen Dogge besucht werden, damit er das kleine Hunde ABC lernen kann.

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe für den Halter eines Husky sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile für einen Zeit- und Erziehungsintensiven Hund wie den Deutsche Doggen Welpen.

Online-Hundeschule für Dich und Deinen Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten bei dieser Hunderasse

Mit einer erwarteten Lebensdauer von 6 bis 8 Jahren ist die Deutsche Dogge ein Hund, der zwar imposant und kraftvoll aussieht, aber dennoch sehr empfindlich ist. Daher kann es vorkommen, dass der Hund an vererbten Krankheiten leidet oder auch solchen, die meist auf eine unzureichende Pflege zurückzuführen sind. Weitere Erkrankungen, die auftreten können, sind vor allem: Magenverschlingung, Kardiomyopathie, Katarakt und Glaukom.

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten im Überblick

  • Magenverschlingung
  • Kardiomyopathie
  • Katarakt
  • Glaukom

Welches Hundefutter für ein Deutsche Dogge Welpen?

Wie bei allen Welpen ist es besonders wichtig, dass er in den ersten Lebenswochen und Monaten eine gute Ernährung erhält. Besonders Kalk und Mineralstoffe sind für das Knochenwachstum wichtig. Fehlen im jungen Alter wichtige Stoffe, so kann es leichter zu Knochenbrüchen im Alter kommen. Auch der Bewegungsapparat, wie Bänder und Sehnen, kann durch eine Mangelernährung in den jungen Jahren Folgeschäden erleiden.

Bei großen Hunden wie der Deutschen Dogge ist es extrem wichtig, dass die Futterrationen immer aufgeteilt werden. Diese Hunde sind für Magenverschlingungen sehr anfällig und sollten bestenfalls drei Mahlzeiten am Tag bekommen. Eine Ruhepause nach der Fütterung (nicht bei Welpen) ist von großer Wichtigkeit.

Eine tolle Alternative zum klassischen Barfen, also der Fütterung mit Frischfleisch, ist Easy Barf von Anifit Hundefutter. Für alle, die beispielsweise keinen großen Tiefkühlschrank haben. Im Gegensatz zu selbstgemachten barf ist Easy Barf auch deutlich weniger zeitintensiv und kann gut mit den Urlaub genommen werden. Aber auch das Nassfutter aus der Dose von Anifit Hundefutter ist schonend hergestellt und besteht zu mindestens 90 % aus qualitativ hochwertigem Fleisch. Eine echte Alternative für alle, denen die Frischfleischfütterung beispielsweise zeitlich nicht möglich ist.

Hochwertiges Nassfutter für Deinen Welpen
Hundefutter für einen Husky Welpen
  • Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Hoher Fleischanteil (über 90%)
  • Frei von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln
  • 10% Gutscheincode für Neukunden: knigge (an der Kasse eingeben)

Hier geht`s zum Anifit Shop

Deutsche Dogge Welpe auf dem Feld
Deutsche Dogge Welpe auf dem Feld | Foto: Madrabothair / bigstock.com

Zusammenfassung

Die Deutsche Dogge ist ein loyaler und treuer Hund. Diese Rasse benötigt aber auch viel Aufmerksamkeit und es sollte ausreichend Zeit für das Training eingeplant werden.

Die Deutsche Dogge ist:

  • intelligent
  • sehr groß
  • treu
  • loyal
  • sensibel
  • at einen eigenen Willen
  • Jagdtrieb
  • zeitintensiv

Unsere Buch-Empfehlung für alle Deutsche Doggen Welpen Halter

Amazon Prime8,93 €
Stand: 3. Dezember 2022 17:23 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deutsche Doggen FAQ

Damit du mit deinem neuen Welpen viel Freude hast, haben wir dir die wichtigsten Informationen über Besonderheiten von Welpen dieser Hunderasse hier zusammengefasst.

Wie schnell wachsen Deutsche Doggen Welpen?

Deutsche Doggen gehören zu den größten Rassen der Welt und sind trotz ihrer geringen Lebenserwartung Spätentwickler.

Wann sind Deutsche Doggen Welpen ausgewachsen?

Deutsche Doggen sind Spätentwickler und brauchen bis zu zwei Jahre bis sie vollständig ausgewachsen sind. Bei Hündinnen zeigt sich dieses durch die erste Läufigkeit. Bei einem Rüden am vermehrten Interesse am anderen Geschlecht. Diese Hunde sind zwischen 9 und 12 Monate von der Körpergröße ausgewachsen, benötigen aber vom Kopf her noch bis zum zweiten Lebensjahr.

Wie viele Welpen bekommt eine Deutsche Dogge?

Die Anzahl der Welpen pro Wurf kann recht unterschiedlich sein. In den meisten Fällen sind es zwischen sechs und sieben, aber auch Würfe mit acht oder mehr Welpen sind möglich.

Wie viel kostet ein Deutsche Doggen Welpe vom Züchter?

Für den Kauf eines Deutsche Doggen Welpen solltest du zwischen 900- 1.500 € einkalkulieren. Der Zuchtwert der Eltern, sowie das Geschlecht bestimmen den Kaufpreis. Ein zusätzlicher Faktor beim Kaufpreis ist, ob du später mit deinem Deutsche Doggen Welpen selber züchten möchtest. Dies führt in den meisten Fällen zu einem höheren Kaufpreis.

Worauf solltest du bei der Züchterauswahl achten?

Deutsche Doggen sind gesundheitlich sehr anfällig und auf Grund ihrer enormen Größe auch besonders für Gelenkprobleme. Achte bei der Züchterwahl auf gut sozialisierte und gesunde Elterntiere.

Welches Geschirr für Deutsche Doggen Welpen?

Der Deutsche Dogge Welpe ist ein sehr agiler. Ein gut sitzendes Geschirr ist besonders in der Welpen Zeit sehr wichtig. Da ie Deutsche Dogge als Welpe gerne und viel durch die Gegend flitzt, sollte das Geschirr dickere und gepolsterte Gurte haben. Damit dem Welpen nichts eingeschnürt wird oder es scheuert.

Welche Leine für Deutsche Doggen Welpen?

Für einen Deutsche Doggen Welpen eignet sich eine feste und pflegeleichte Leine. Du wirst mit deinem Welpen viel draußen unterwegs sein um mit ihm zu trainieren.

Welches Spielzeug für einen Deutsche Dogge Welpen

Für eine Deutsche Dogge ist nicht nur körperliche Auslastung wichtig, sondern auch Kopfarbeit spielt eine große Rolle.

Mit Hundespielzeugen, die deinen Welpen zum Nachdenken anregen kannst du spielerisch vom ersten Tag an die Intelligenz fördern.

Wie viel Zeit solltest du täglich für eine Deutsche Dogge einplanen?

Die Deutsche Dogge braucht ausreichend Bewegung. Ihr Selbstbewusstsein und Intelligenz machen eine konsequente Führung deinerseits unabdingbar.

Mit welchen Zusatzkosten musst du nach dem Welpenkauf rechnen?

Wenn du deinen Deutsche Doggen Welpen von einem seriösen Züchter erwirbst, sollte er bereits seine erste Impfung und einen Chip erhalten haben. Auch die erste Wurmkur sollte durch den Züchter schon durchgeführt worden sein. Um den kompletten Impfschutz zu erlangen, musst du mit deinem Welpen nach drei bis vier Wochen noch einmal zum impfen. Um deinen Deutsche Doggen Welpen mit in das Ausland nehmen zu können (beispielsweise in den Dänemark Urlaub) benötigst du einen EU Ausweis. Dieser und je nach Reiseland weitere Impfungen können als Zusatzkosten anfallen.

Außerdem braucht dein Welpe eine Hundehaftpflichtversicherung und muss in deiner Gemeinde angemeldet werden. Der Steuerbetrag wird von der einzelnen Gemeinde festgelegt und kann ungefähr zwischen 30 und 200 € pro Jahr liegen. Für Listenhunde kann die Hundesteuer sogar über 1.000 € im Jahr betragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*