Golden Retriever Welpen

Heller Labrador Retriever Welpe
Heller Labrador Retriever Welpe | Foto: Viorel Sima | bigstock.com

Golden Retriever Welpen – aufgeschlossene Goldstücke

Der Golden Retriever ist wie sein Urahne, der Labrador Retriever, ein sehr aufgeschlossener und freundlicher Hund. Sein Wille zu Gefallen und seine Anhänglichkeit zeichnen ihn aus und machen ihn zu einem idealen Familienhund. Wie auch der Labrador Retriever ist der Golden Retriever ein echtes Arbeitstier.

Golden Retriever Welpen sind einfach goldig

UrsprungslandEngland
Größe Rüdenbis zu 61 cm
Größe Hündinnenbis zu 56 cm
Gewicht Rüdenetwa 35 kg, abhängig von Arbeits- und Showlinie
Gewicht Hündinnenetwa 35 kg, abhängig von Arbeits- und Showlinie
Alter12-14 Jahre
VerwendungJagd, Agility, Fährtenarbeit, Show
FarbeSchattierungen von Gold oder Creme, wenige weiße Haare im Brustbereich erlaubt

Geschichte & Herkunft

Im Gegensatz zu vielen anderen Retriever Rassen ist die Herkunft des Golden Retriever sehr genau dokumentiert. Im Jahr 1864 paarte Dudley Marjoribanks, 1. Baron Tweedmouth, einen goldenen, langhaarigen Labrador Retriever Rüden mit einer goldenen Tweed Water Spaniel Hündin an. Er führet diese Zucht konsequent weiter und im Jahr 1913 wurde der flat-coated Retriever in das britische Rassebuch aufgenommen.

Der Labrador als Urahne des Golden Retriever ist eng, auch wenn ihm dies optisch nicht anzusehen ist, mit dem Neufundländer verwandt. Der Labrador Retriever stammt ursprünglich von der gleichnamigen Halbinseln Labrador. Diese Insel gehört zur einen Hälfte zu Neufundland und zur anderen Hälfte zu Kanada. 

Die Verwendung von Golden Retrievern

Heutzutage wird der Golden Retriever immer noch gerne als zuverlässiger Jagdhund genutzt. Ganz seinem Namen nach (to retrieve = apportieren, bringen) ist der Golden Retriever ein großartiger Jagdbegleiter. Sein Einsatzgebiet ist die Jagd auf Wasservögel und auch das Nachsuchen  und apportieren von bereits geschossenen Wild. Aber auch als Familienhund ist der Golden Retriever eine ausgezeichnete Wahl. 

Aber er kann noch so viel mehr

Auch im Hundesport ist der aufgeweckte und intelligente Hund gerne gesehen. Agility und Dummytraining lasten den Golden Retriever kopfmäßig und körperlich aus. Besonders die Arbeitslinie ist sehr schnell und vor allem sehr darauf bedacht seinem Menschen zu gefallen. Diese Charaktereigenschaften zahlen sich bei der Agility im Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund aus.

Auch als Retter macht der Golden Retriever eine gute Figur

Vielfach wird der Golden Retriever auch als Therapie- und Rettungshund eingesetzt. Durch seinen Menschenbezug und zutraulichen Charakter ist er prädestiniert dafür Menschen zu helfen.

Ein Hund – zwei Varianten

Show Linie

Wie auch beim Labrador Retriever gibt es eine Show und eine Arbeitslinie beim Golden Retriever. Die Show Linie ist größer und breiter gebaut. Die Arbeitslinie ist auf dem Kontinent am meisten verbreitet.

Arbeitslinie

Die Arbeitslinie des Golden Retriever ist leichter und zarter als die Show Linie. Auf dem Kontinent ist die Arbeitslinie weniger verbreitet. In England werden diese Hunde für eigene Wettbewerbe dieser Rasse landesweit eingesetzt.

Verwendung im Überblick

  • Jagdhund
  • Therapiehund
  • Rettungshund
  • Show
  • Agility
  • Dummytraining
  • Man Trailing
Golden Retriever Welpe im Garten
Golden Retriever Welpe im Garten | Foto: Stanislav Duben | bigstock.com

Klassifikation & Rasse Standard

Klassifikation F.C.I.Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde. Sektion 1 Apportierhunde. Mit Arbeitsprüfung.
allgemeines ErscheinungsbildSymmetrisch, harmonisch, lebhaft, kraftvoll, ausgeglichene Bewegung; kernig bei freundlichem Ausdruck.
Verhalten/CharakterWille zum Gehorsam, intelligent mit natürlicher Anlage zu arbeiten. Freundlich, liebenswürdig und zutraulich.
FarbeJede Schattierung von gold oder cremefarben, weder rot noch mahagoni. Einige wenige weiße Haare, allerdings nur an der Brust, sind zulässig.

Der Charakter & das Wesen des Golden Retriever Welpen

Durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Dieser Satz charakterisiert den Golden Retriever ziemlich gut. Diese aufgeschlossenen, intelligenten Hunde sind großartige Familienhunde. Der Golden Retriever ist ausdauernd, anpassungsfähig und neugierig. Er folgt seinem Menschen überall hin und möchte immer gefallen. Auch wenn der Golden Retriever ein ruhiger und ausgeglichener Hund ist, möchte er doch auch gefordert werden. Ausreichend Bewegung mit neuen Reizen und verschiedene Varianten der Kopfarbeit sind wichtig. Seine schnelle Reaktion, sein Gehorsam und seine schnelle Auffassungsgabe machen es zu einer wahren Freude einen Golden Retriever auszubilden. 

Und wie ist es mit der Familientauglichkeit und Kindern?

Der Golden Retriever ist einfach ein toller Familienhund. Er will vorrangig immer seinem Menschen gefallen. Der Golden Retriever liebt seine Familie und ist ein toller Spielkamerad. Wie bei jeder anderen Hunderasse ist es immer wichtig, dass Kindern der richtige Umgang mit Hunden frühzeitig gezeigt und erklärt wird. Selbst der freundlichste Hund kann, wenn er als Klettergerüst genutzt wird, ärgerlich werden. Sich für einen Golden Retriever Welpen zu entscheiden,  heißt sich ein wahres Goldstück ins Haus zu holen. Nicht nur optisch, sondern auch vom Wesen her.

Trotz seiner Gutmütigkeit ist der Golden Retriever kein Babysitter. Lass ihn, schon auf Grund seiner Körpergröße und seine überschwänglichen körperlichen Freude, niemals mit kleinen Kindern ganz alleine.

Wie verhält sich diese Hunderasse gegenüber Fremden?

Im Volksmund heißt es, dass ein Golden Retriever einen Einbrecher erst freundlich wedelnd begrüßen würde und ihm danach helfen würde deine Einrichtung nach draußen zu schleppen. Als Wachhund ist der Golden Retriever absolut nicht geeignet. Im Ernstfall würde er seine Familie wohl auch körperlich verteidigen, aber er zeigt keinerlei Aggressionen im Alltag. Auch nicht fremden Menschen gegenüber.

Im Überblick

  • sehr ausgeglichener Hund
  • liebt Kinder
  • hat eine schnelle Auffassungsgabe
  • kein Wachhund
Ausgewachsener Golden Retriever im Garten
Ausgewachsener Golden Retriever im Garten | Foto: tanatat / bigstock.com

Er ist ganz sicher keine Schlaftablette – der Bewegungsdrang des Golden Retrievers

Der Golden Retriever ist, wenn er richtig gefördert wird, ein richtiges Arbeitstier. Seine größte Freude ist es seinem Besitzer zu zeigen was er alles Tolles kann. Er will gefallen und gibt sich immer größte Mühe alles richtig zu machen. Wie jeder andere Hund auch benötigt der Golden Retriever nicht nur viel Auslauf, sondern auch Förderung in der Kopfarbeit. Ohne eine ausreichende Beschäftigung kann der Golden Retriever dazu neigen schlechte Angewohnheiten zu entwickeln.

Golden Retriever – ein Jagdhund, aber kein Killer

Der Golden Retriever wurde extra mit einem weichen Maul gezüchtet. Er sollte dadurch Wild und Wasservögel unverletzt für den menschlichen verzehr apportieren können. Obwohl der Golden Retriever ein Jagdhund ist hat er wenig bis keinen Killerinstinkt. Das heißt aber nicht, dass er nicht wildern geht bei unzureichender Erziehung oder Auslastung. 

Apportieren und Wasser sind die Leidenschaft des Golden Retrievers

Die Optik und das Fell

Im Gegensatz zu seinem Verwandten dem Labrador Retriever hat der Golden Retriever ein deutlich längeres Fell. Dieses ist leicht gewellt und seine Fellfarbe darf nur im beigen Farbbereich bewegen.

DerGolden Retrievergehört mit bis zu 61 cm Wiederristhöhe zu den großen Hunden. Dies solltest du bedenken bei deiner Entscheidung für einen Golden Retriever Welpen. Der ausgewachsene Golden Retriever kommt recht imposant daher. Durch seine freundliche Art wirkt er aber, trotz seiner Größe, nicht erschreckend.

Die Pflege und Haltung eines Golden Retrievers

Der Golden Retriever haart das gesamte Jahr über. Stell dich also auf einen erhöhten Putzaufwand ein, wenn dein Golden Retriever Welpe zu dir zieht. Regelmäßiges Bürsten gehört zu einem wichtigen Punkt bei der Pflege des Golden Retreivers. sein langes welliges Fell sollte regelmäßig entwirrt werden.  Für die Entfernung der Unterwolle bietet sich der Furminator an.

anzeige

Auch das regelmäßige Krallenschneiden und Ohren säubern sind Bestandteile der Pflegeroutine eines Golden Retrievers. Gewöhne deinen Welpen am Besten schon in den ersten Wochen vorsichtig an das Kämmen seines Fells. Viel Auslauf und am liebsten ganzjährig Wasserzugang würde sich wohl jeder Golden Retriever wünschen. Ein Haus mit Grundstück auf dem Land ist schön für den Golden Retriever. Aber auch in der Stadt kann sich der Retriever in einer Wohnung wohl fühlen, wenn er ausreichend Bewegung und Freigang bekommt. Wichtig ist auf Grund seiner Größe, dass er als Welpe und Junghund keine oder nur sehr wenige Treppen hoch und auch runter laufen muss.

das lange, wellige Deckhaar des Golden Retrievers sollte regelmäßig gekämmt werden

Pflege und Haltung im Überblick

  • haart ganzjährig
  • Fellpflege ist wichtig
  • braucht viel Auslauf
  • liebt Wasser
  • sollte wenig oder gar nicht Treppen steigen

Die Erziehung eines Golden Retrievers

Selbst der gutmütige und aufgeschlossene Golden Retriever benötigt eine gute Erziehung. Aber im Gegensatz zu anderen Hunderasse ist ihm das Welpen ABC spielerisch sehr leicht beizubringen. Seine Gelehrigkeit und sein Wille dir zu Gefallen sind optimale Ausgangspunkte, um einen gehorsamen Golden Retriever an deiner Seite zu haben.

Eine Welpenschule kann spielerisch helfen die richtigen Grudsteine in der Hundeerziehung zu legen

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe für den Halter eines Golden Retrievers sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile.

Online-Hundeschule für Dich und Deinen Welpen
Online Hundeschule für Golden Retriever Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten bei dieser Hunderasse

Wie bei allen großen Hunden sind auch Golden Retriever anfällig für Gelenkserkrankungen. Die sogenannte Hüft- oder Elbogendysplasie ist eine schmerzhafte Veränderung der Gelenke.  Um Gelenkserkrankungen und Gelenksverschleiss im Alter vorzubeugen, solltest du deinen Welpen keine Treppen laufen lassen oder ähnliche Bewegungen, die die Gelenke stark belasten. Ausserdem ist die Fütterung ein wichtiger Faktor, um im Alter einen agilen Golden Retriever zu haben.

Weitere häufig auftretender Krankheiten beim Golden Retriever sind

  • Epilepsie
  • X-Chromosomale Muskeldystrophie (entsprechend der Duchenne-Muskeldystrophie beim Menschen)
  • Portosystemischer Shunt (angeboren, intrahepatisch)
  • Ureterektopie
  • Angeborene Dysplasie der Netzhaut
  • Canine juvenile Zellulitis

Welches Hundefutter für einen Golden Retriever Welpen?

Wie bei allen Welpen ist es besonders wichtig, dass er in den ersten Lebenswochen und Monaten eine gute Ernährung erhält. Besonders Kalk und Mineralstoffe sind für das Knochenwachstum wichtig. Fehlen im jungen Alter wichtige Stoffe, so kann es leichter zu Knochenbrüchen im Alter kommen. Auch der Bewegungsapparat, wie Bänder und Sehnen, kann durch eine Mangelernährung in den jungen Jahren Folgeschäden erleiden. Besonders bei großen und schweren Hunden wie dem Golden Retriever ist es wichtig, dass er nicht zu schnell wächst und dadurch seine Gelenke instabil werden. Eine Überfütterung sollte vermieden werden.

Eine tolle Alternative zum klassischen Barfen, also der Fütterung mit Frischfleisch, ist Easy Barf von Anifit Hundefutter. Für alle, die beispielsweise keinen großen Tiefkühlschrank haben. Im Gegensatz zu selbstgemachten Barf ist Easy Barf auch deutlich weniger zeitintensiv und kann gut mit den Urlaub genommen werden. Aber auch das Nassfutter aus der Dose von Anifit Hundefutter ist schonend hergestellt und besteht zu mindestens 90 % aus qualitativ hochwertigem Fleisch. Eine echte Alternative für alle, denen die Frischfleischfütterung beispielsweise zeitlich nicht möglich ist.

Hochwertiges Nassfutter für Deinen Welpen
  • Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Hoher Fleischanteil (über 90%)
  • Frei von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln
  • 10% Gutscheincode für Neukunden: knigge (an der Kasse eingeben)

Hier geht`s zum Anifit Shop

Zusammenfassung

Der Golden Retriever ist ein zuverlässiger und überaus freundlicher Hund. Sein ausgeglichenes Wesen und seine geringe bis gar nicht vorhandene Aggressivität machen ihn zu einem idealen Familienhund, Auch mit kleinen Kindern. Der Golden Retriever wird dir und deiner Familie große Freude machen, wenn du ihm ein abwechslungs- und bewegungsreiches Leben bietetst.

Golden Retriever Welpe
Golden Retriever Welpe | Foto: fotobregman / bigstock.com

Der Golden Retriever ist:

  • aufmerksam
  • Sport tauglich
  • Lernt schnell & gerne
  • zuverlässig
  • freundlich
  • entspannt
  • wasserliebend

Unsere Buch-Empfehlung für alle Golden Retriever Halter

Golden Retriever FAQ

Wie schnell wachsen Golden Retriever Welpen?

Golden Retriever sollen nicht zu schnell wachsen. Die Knochendichte kann unter einem zu schnellen Wachstum leiden und auch die Gelenke können in Mitleidenschaft gezogen werden. Größere Rassen brauchen generell länger als kleine Rassen bis sie ausgewachsen sind.

Wann sind Golden Retriever Welpen ausgewachsen?

Golden Retriever gehören zu den großenRassen und sind spätreif. Ab ungefähr dem neunten Lebensmonat kommt der Golden Retriever in die Pubertät. Mit ungefähr einem Jahr hat er seine Endgröße erreicht.

Wie viele Welpen bekommt ein Golden Retriever?

Die Anzahl der Welpen pro Wurf kann recht unterschiedlich sein. Durchschnittlich sind es sieben Welpen. Es gibt aber auch oft Würfe mit mehr als zehn Welpen.

Welches Geschirr für Golden Retriever Welpen?

Der Golden Retriever Welpe sollte von Anfang an ein gut sitzendes Geschirr tragen. Die Gurte sollten breit genug sein, um nicht einzuschnüren.

Welche Leine für Golden Retriever Welpen?

Die Leine für deinen Golden Welpen sollte lang genug sein, um ihm auch in der Anfangszeit Bewegungsfreiheit zu bieten. Da der Golden Retriever für seine Wasserliebe bekannt ist, sollte die Leine bevorzugt aus einem pflegeleichten Material bestehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*