Border Collie Welpen

Vier Border Collie Welpen in einer Holzkiste | Foto: Infosam / bigstock.com

Border Collie Welpen – zielstrebige und arbeitsfreudige Hunde

Der Border Collie ist ein schöner und kluger Hund, der freundlich aber zugleich auch energisch und verspielt ist. Diese Rasse eignet sich ideal für Familien mit Kindern. Hunde dieser Rasse sind schwer kaputt zu bekommen und wollen ständig spielen und laufen.

Border Collie Welpen sind kleine Fellknäule

UrsprungslandSchottland
Größe Rüdenbis zu 53 cm
Größe Hündinnenbis zu 50 cm
Gewicht Rüdenbis zu 22 kg
Gewicht Hündinnen bis zu 20 kg
Alter12-14 Jahre
VerwendungFamilienhund, Begleithund, Herdenhund
FarbeEine Vielfalt von Farben ist erlaubt, wobei Weiß nie vorherrschen soll.

Geschichte & Herkunft

Der Border Collie hat seinen Ursprung im Schottischen Grenzgebiet. Schon seit Jahrhunderten hielten die dortigen Schäfer und Farmer Hunde, die das Haus und Hof bewachten, die Vieherden hüteten und ihnen bei den täglichen Aufgaben halfen. Schon im siebten Jahrhundert soll der Border Collies in Schottland als Hütehund gehalten worden sein, wo er von den Wikinger entdeckt und nach Skandinavien genommen wurde. Diese Hunderasse wurde im 16. Jahrhundert zu Zeiten Elizabeths I erstmals schriftlich erwähnt. Mitte des 16. Jahrhunderts beschreibt der Leibarzt der Königin im Buch “De Canibus Britannicus” Hütehunde, die viel den heutigen Border Collies ähneln. Auf die Tatsache, dass der Border Collie im Grenzgebiet England-Schottland gezüchtet wurde, deutet schon der Name der Rasse an, denn Border bedeutet übersetzt Grenze.

Die Verwendung von Border Collie Welpen

Der Border Collie wurde auf den Britischen Inseln lange fast nur als Hütehund für Schafe gehalten. Die Schaffarmer waren sehr stolz auf ihre gehorsame und intelligente Helfer und organisierten so im Jahr 1873 zum ersten Mal einen Hütehunde-Wettbewerb, wo die Border Collies und andere Hunderassen ihre einzigartigen Fähigkeiten zeigen konnten. Diese Hütewettbewerbe haben auch außerhalb Englands viel an Popularität gewonnen. Seit den 80er Jahren begannen sich die deutschen Schäfer für diese Hunderasse zu interessieren. International Sheep Dog Society (ISDS), die 1906 in England gegründet wurde, unterstützt die Bemühungen der Border Collie-Züchter und fordert die Zucht von Schafhunden. Seine nahen Verwandte – der größere Bobtail als auch der langhaarige Collie, der als TV-Star „Lassie“ populär wurde – wurden als Schau- und Modehund entdeckt und haben so sehr schnell ihre Fähigkeiten fast vollständig verloren. Wegen der konstant steigenden Popularität des Agility-Sports in Europa wurde diese Hunderasse auch außerhalb von Farmen immer beliebter. Durch Filme wurde diese Hunderasse in den letzten Jahren auch als Familienhund immer beliebter.

Verwendung im Überblick

  • Hütehund (Schafe)
  • Schauhund
  • Hundesport (Agility)
  • Familienhund
Border Collie beim Frisbee-Spielen
Border Collie beim Frisbee-Spielen | Foto: oleghz / bigstock.com

Klassifikation & Rasse Standard

Klassifikation F.C.I.Gruppe 1 Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde). Sektion 1 Schäferhunde. Mit Arbeitsprüfung.
allgemeines ErscheinungsbildDie allgemeine Erscheinung soll die eines gut proportionierten Hundes sein, wobei die geschmeidigen Außenlinien Qualität, Anmut und vollkommene Harmonie in Verbindung mit genügend Substanz zeigen, wodurch der Eindruck entsteht, dass der Hund zu ausdauernder Leistung fähig ist. Jegliche Tendenz zur Plumpheit oder Schwäche ist unerwünscht.
Verhalten/CharakterZu harter und ausdauernder Arbeit fähiger Hund von guter Führigkeit; aufgeweckt, aufmerksam, empfänglich, intelligent, weder nervös noch aggressiv.
FarbeEine Vielfalt von Farben ist erlaubt, wobei Weiß nie vorherrschen soll.

Der Charakter & das Wesen von Border Collie Welpen

Der Border Collie ist ein besonders schlauer und lernwilliger Hund. Ein Border Collie, welcher als Herdenschutzhund eingesetzt wird, lernt rund 40 unterschiedliche Signale. Aufgrund seines niedlichen Aussehens und neugierig-freundlichen Charakters sehen ihn viele als idealen Familienhund. Doch der dynamische Border Collie verlangt sowohl nach körperlicher als auch nach geistiger Auslastung. Der Border Collie ist ein perfekter Hütehund: Er möchte die Anweisungen korrekt umsetzen und Ihnen gefallen. Zur gleichen Zeit ist er fähig, Situationen selbstständig zu lösen und zu beurteilen – ein idealer Begleiter für Hirten. Der Border Collie ist von Natur aus kein aggressiver Hund, doch seine große Intelligenz und Sensibilität können aber falscher Erziehung und geringer Beschäftigung zu aggressivem oder nervösem Verhalten führen.

Charakter & Wesen im Überblick

  • sehr intelligent
  • selbstständig
  • dynamisch
  • hohen will to please
  • sensibel

Und wie ist es mit der Familientauglichkeit und Kindern?

Aktive Familien die mit ihrem Hund gerne Hundesport treiben, werden mit dem Border Collie mit großer Sicherheit glücklich. Der Border Collie ist sehr anspruchsvoll: er muss regelmäßig geistig und körperlich gefördert werden. Wenn er eine Aufgabe hat, ist er ein großartiger Familienhund, der mit seiner Energie und seinem Arbeitswillen richtig Spaß machen kann. Manche Besitzer überfordern aber ihren Vierbeiner mit einem Dauerbeschäftigungsprogramm, doch das Verhältnis zwischen dem Einsatz und Erholung sollte ausgeglichen sein. Diese Hunderasse trifft man vor allem im Hundesport immer wieder an. Egal um welchen Hundesport es geht – ob Turnierhundesport, Agility oder Obedience – überall wo er auftretet, ist er unter den ersten. Dies macht ihn noch begehrenswerter und weil sie leicht zu erziehen sind, entscheiden sich die Menschen gerne für einen. Der Border Collie gilt als verschmuste, kinderliebe und freundliche Rasse, die immer wieder Nähe zu Menschen sucht.

 Border Collie Welpen können mit der richtigen Auslastung und Erziehung perfekte Familienhunde sein

Wie verhält sich diese Hunderasse gegenüber Fremde?

Der Border Collie ist ein ausgesprochen wachsamer und treuer Hund. Dieser intelligenter Hund überzeugt durch enorm hohe Arbeitsbereitschaft und schnelle Auffassungsgabe. Fremden gegenüber ist er freundlich und reserviert, aber nicht ängstlich. Durch richtige Erziehung kann er zu einem tollen Begleiter in allen Lebenslagen werden.

Und mit anderen Hunden?

Diese treuen und sensiblen Begleiter werden einen anderen Hund gerne als Gefährte akzeptieren (besonders das gegenteilige Geschlecht). Oftmals wird der Border Collie als Problemhund dargestellt und endet nicht selten im Tierheim. Dabei lernt der sensible Hund schnell und zwar auch durch reine Beobachtung des Herrchens. Wenn sich ein Border Collie aggressiv anderen Hunde gegenüber verhält, handelt es sich meistens um Angstaggression. Wenn Sie schon im Welpenalter mit der konsequenten Erziehung anfangen, werden Sie später mit diesem Energiebündel keine Probleme haben. Die Unterstützung durch erfahrene Hundehalter und der Besuch einer Hundeschule ist auch empfehlenswert.

Im Überblick

  • toller Familienhund mit der richtigen Beschäftigung
  • braucht eine Aufgabe
  • kein reiner Sofahund
  • freundlich aber reserviert gegenüber Fremden
  • versteht sich gut mit anderen Hunden
Vier Border Collie Welpen in einer Holzkiste
Vier Border Collie Welpen in einer Holzkiste | Foto: Infosam / bigstock.com

Bewegungsdrang der Border Collie Welpen

Diese Hunderasse braucht außerordentlich viel Bewegung und Auslauf. Ausgewachsene und gesunde Hunde brauchen täglich mindestens zwei Stunden Auslauf. Dieses Mindestmaß sollte keinesfalls unterschritten werden. Da der Border Colli einen hohen Bewegungsdrang hat, bedeutet das, dass der Besitzer mit ihm joggen bzw. laufen oder ihn beim Radfahren als Begleithund mitnehmen kann.

Der Jagdtrieb

Diese Hunderasse hat einen hoch entwickelten Jagdtrieb und darum solltest du in städtischen Gebieten mit deinem Border Collie nicht ohne Leine spazieren gehen. Falscherzogene oder unerzogene Border Collies können ihr Jagdverhalten rücksichtslos ausleben und jagen gerne kleine Tiere, Fahrradfahrer, Jogger und selbst Autos.

Die Pflege und Haltung eines Border Collie Welpen

Damit sein schönes Fell nicht verfilzt aussieht, soll der Border Collie regelmäßig gebürstet werden und zwar jeden zweiten Tag. Während des Fellwechsels eher zweimal täglich.. Diese Hunde baden nicht gerne und außerdem wirkt sich das Baden schlecht auf ihr Fell und ihre Haut aus. Darum ist es empfehlenswert, Border Collies maximal zweimal jährlich zu baden. Da sich in den Ecken Sekrete und Staub sammeln, sollten die Augen des Hundes mit einem feuchten Tupfer regelmäßig gereinigt werden. Ein Border Collie braucht natürlich auch viel Bewegung, damit er seine Energie verbrauchen kann.

Bereits im Welpenalter sollte der Border Collie  an das Bürsten gewöhnt werden.

Pflege und Haltung im Überblick

  • braucht viel Auslauf
  • benötigt täglich um die zwei Stunden Bewegung
  • Fellpflege ist sehr wichtig
  • hoher Pflegeaufwand

Die Erziehung eines Border Collies

Border Collies sind höchst konzentrierte und energetische Hunde, die schnell reagieren können. Wegen ihrer muskulöser Statur sind sie sehr ausdauernd und agil. Der Hund braucht eine gute Erziehung: Es ist erforderlich als Halter über ausreichend Geduld, Energie und Ausdauer zu verfügen, um dem Border Collie eine gute Lernbasis sichern zu können. Halter und Hund sollten stets ausgeruht trainieren. Doch Border Collies brauchen auch Ruhe und darum nach dem Training eine entsprechende Ruhephase folgen. Um einen Border Collie zu erziehen, ist insgesamt viel Geduld und Ausdauer erforderlich.

Schon im Welpenalter sollte eine Hundeschule mit dem Border Collie besucht werden, damit er das kleine Hunde ABC lernen kann.

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe für den Halter eines Border Collies  sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile.

Online-Hundeschule für Dich und deinen Welpen
Online Hundeschule für Border Collie Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten bei dieser Hunderasse

Border Collies sind anfällig für Epilepsie, verschiedene Augeninfektionen, Hüftdysplasie und angeborene Taubheit. Collie-Augenanomalie ist typisch für Collies.

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten im Überblick

  • Epilespsie
  • Augeninfektionen
  • Hüftdysplasie
  • Taubheit

Welches Hundefutter für einen Border Collie Welpen?

Wie bei allen Welpen ist es besonders wichtig, dass er in den ersten Lebenswochen und Monaten eine gute Ernährung erhält. Besonders Kalk und Mineralstoffe sind für das Knochenwachstum wichtig. Fehlen im jungen Alter wichtige Stoffe, so kann es leichter zu Knochenbrüchen im Alter kommen. Auch der Bewegungsapparat, wie Bänder und Sehnen, kann durch eine Mangelernährung in den jungen Jahren Folgeschäden erleiden. Eine tolle Alternative zum klassischen Barfen, also der Fütterung mit Frischfleisch, ist Easy Barf von Anifit Hundefutter. Für alle, die beispielsweise keinen großen Tiefkühlschrank haben. Im Gegensatz zu selbstgemachten Barf ist Easy Barf auch deutlich weniger zeitintensiv und kann gut mit den Urlaub genommen werden. Aber auch das Nassfutter aus der Dose von Anifit Hundefutter ist schonend hergestellt und besteht zu mindestens 90 % aus qualitativ hochwertigem Fleisch. Eine echte Alternative für alle, denen die Frischfleischfütterung beispielsweise zeitlich nicht möglich ist.

Hochwertiges Nassfutter für Deinen Welpen
Hundefutter für einen Border Collie Welpen
  • Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Hoher Fleischanteil (über 90%)
  • Frei von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln
  • 10% Gutscheincode für Neukunden: knigge (an der Kasse eingeben)

Hier geht`s zum Anifit Shop

Border Collie Welpe auf dem Rasen
Border Collie Welpe auf dem Rasen | Foto: icemanphotos / bigstock.com

Zusammenfassung

Der Border Collie Welpe ist:

  • aufmerksam
  • intelligent
  • schlau
  • schnell
  • wendig
  • treu
  • freundlich

Unsere Buch-Empfehlung für alle Border Collie Welpen Halter

16,00 €
Stand: 9. April 2020 07:27 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

Border Collie FAQ

Damit du mit deinem neuen Welpen viel Freude hast, haben wir dir die wichtigsten Informationen über Besonderheiten von Welpen dieser Hunderasse hier zusammengefasst.

Wie schnell wachsen Border Collie Welpen?

Border Collie Welpen sollten nicht durch Überfütterung als Welpen zu schnell wachsen, da ihre Knochendichte darunter leiden würde. Generell sind Border Collie eher Spätentwickler.

Wann sind Border Collie Welpen ausgewachsen?

Der Border Collie braucht seine Zeit, um erwachsen zu werden und erst mit ungefähr zwei bis drei Jahren ausgewachsen. Auch für seine geistige Reife benötigt er mehr Zeit als andere Rassen. Es ist wichtig, dass er besonders im Wachstum weder unter- noch überfordert wird.

Wie viele Welpen bekommt ein Border Collie?

Die Anzahl der Welpen pro Wurf kann recht unterschiedlich sein. In den meisten Fällen sind es zwischen fünf und sechs, aber auch Würfe mit acht oder mehr Welpen sind möglich.

Wie viel kostet ein Border Collie Welpe vom Züchter?

Für den Kauf eines Border Collie Welpen solltest du zwischen 700- 1.500 € einkalkulieren. Die Sporttauglichkeit und der Zuchtwert der Eltern bestimmen den Kaufpreis. Ein zusätzlicher Faktor beim Kaufpreis ist, ob du später mit deinem Border Collie Welpen selber züchten möchtest. Dies führt in den meisten Fällen zu einem höheren Kaufpreis.

Worauf solltest du bei der Züchterauswahl achten?

Kaufe nur Welpen von einem Züchter, der nachweislich mit gesunden Elterntieren züchtet. Mit Erbkrankheiten vorbelastete Hunde gehören nicht in die Zucht. Auch nicht für Hobbyhunde, die nicht sportlich geführt werden sollen. In den letzten Jahren ist der Border Collie leider zum Modehund geworden und immer mehr Erbkrankheiten tauchen durch unbedachte Massenvermehrung auf.

Welches Geschirr für Border Collie Welpen?

Der Border CollieWelpe ist ein sehr agiler und vor allem schnell. Ein gutsitzendes Geschirr ist besonders in der Welpen Zeit sehr wichtig. Da der Border Collie als Welpe gerne und viel durch die Gegend flitzt, sollte das Geschirr dickere und gepolsterte Gurte haben. Damit dem Welpen nichts eingeschnürt wird oder es scheuert.

Welche Leine für Border Collie Welpen?

Für einen Border Collie Welpen eignet sich eine stabile und pflegeleichte Leine, die nicht zu schwer ist, damit dir auf langen Spaziergängen nicht der Arm schwer wird.

Welches Spielzeug für einen Border Collie Welpen

Für einen Border Collie ist nicht nur körperliche Auslastung wichtig, sondern auch Kopfarbeit spielt eine große Rolle. Mit Hundespielzeugen, die deinen Border Collie Welpen zum Nachdenken anregen kannst du spielerisch vom ersten Tag an die Intelligenz fördern.

Wie viel Zeit solltest du täglich für einen Border Collie einplanen?

Der Border Collie ist als Nutzhund gezüchtet worden. Er will also arbeiten und ist ein bewegungsintensiver Hund. Sein Selbstbewusstsein und seine Intelligenz machen eine konsequente Führung deinerseits unabdingbar.

Mit welchen Zusatzkosten musst du nach dem Welpenkauf rechnen?

Wenn du deinen Border Collie Welpen von einem seriösen Züchter erwirbst, sollte er bereits seine erste Impfung und einen Chip erhalten haben. Auch die erste Wurmkur sollte durch den Züchter schon durchgeführt worden sein. Um den kompletten Impfschutz zu erlangen, musst du mit deinem Welpen nach 3-4 Wochen noch einmal zum impfen. Um deinen Border Collie Welpen mit in das Ausland nehmen zu können (beispielsweise in den Dänemark Urlaub) benötigst du einen EU Ausweis. Dieser und je nach Reiseland weitere Impfungen können als Zusatzkosten anfallen. Außerdem braucht dein Welpe eine Hundehaftpflichtversicherung und muss in deiner Gemeinde angemeldet werden. Der Steuerbetrag wird von der einzelnen Gemeinde festgelegt und kann ungefähr zwischen 30 und 200 € pro Jahr liegen. Für Listenhunde kann die Hundesteuer sogar über 1.000 € im Jahr betragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*