Rottweiler Welpen

https://welpenknigge.de/wp-content/uploads/2018/10/Zwei-Rottweiler-Welpen-auf-dem-Teppich.jpg
Zwei Rottweiler Welpen auf dem Teppich | Foto: Lilun / bigstock.com

Rottweiler Welpen – harte Schale weicher Kern

Eine der ältesten Hunderassen der Welt. Der Rottweiler begleitetet schon seit Jahrtausenden Menschen durch ihr Leben. Mit seinem Mut, seiner Treue und seiner Klugheit ist der, ursprünglich als Hütehund, gezüchtete Hund eine wahre Bereicherung für jeden Menschen und jede Familie.

Rottweiler Welpen sind süße Knutschkugeln

UrsprungslandDeutschland
Größe Rüdenbis zu 68 cm
Größe Hündinnenbis zu 66 cm
Gewicht Rüden44-50 kg
Gewicht Hündinnen42-48 kg
Alter8-10 Jahre
VerwendungBegleithund, Dienstgebrauchshund, Gebrauchshund und Wachhund
Farbe

schwarz mit rotbraunen, klar abgegrenzten Abzeichen

Geschichte & Herkunft

Der Rottweiler ist eine der ältesten Hunderassen der Welt. Schon in der Antike war der Rottweiler ein Hüte- und Schutzhund der Römer. Diese brachten ihn auf einem ihrer Kriegszüge über die Alpen nach Deutschland mit. Später wurden dann in und um die Stadt Rottweil der Ur-Rottweiler und die dort ansässigen Hunde gekreuzt.

Daraus entstand der heute uns bekannte Rottweiler oder wie er früher genannt wurde der Rottweiler Metzgerhund. Der Name kam zustande, weil die Stadt Rottweil  eine Hochburg der Metzger war. Der Rottweiler wurde als Hüte- und Treibhund für die Rinderherden eingesetzt oder aber dafür das Geld des Metzgers in einer Tasche an seinem Halsband sicher aufzubewahren.

Der Hütehund wird zum Schutzhund

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden der Rottweiler für den Polizeidienst entdeckt. Durch seine Klugheit, seinen angeborenen Schutzinstinkt und sein Gehorsam wurde er ab 1910 offizielle auf die Liste der Polizeihunderassen  aufgenommen. Bis heute wird er gerne bei der Polizei, der Bundeswehr und auch privat als Wachhund eingesetzt.

Die Verwendung von Rottweilern

Heute wird der Rottweiler weniger als Hütehund verwendet. Aber als Schutz- und Wachhund erfreut er sich großer Beliebtheit. Sein aufmerksames, folgsames und engagiertes Wesen prädestiniert ihn geradezu für diese Aufgabe. Aber auch im Hundesport kann der Rottweiler punkten. Agility (in Maßen auf Grund seines Gewichtes und seiner Größe) und andere Hundesportarten sind genau das richtige um den Rottweiler auszulasten.

Verwendung im Überblick

  • Obidience
  • Schutzuhund
  • Wachhund
  • Hütehund
  • Dinesthund
  • Familienhund
  • Apportieren
Ausgewachsener Rottweiler
Ausgewachsener Rottweiler | Foto: hiperdino / bigstock.com

Klassifikation & Rasse Standard

Klassifikation F.C.I.Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde, Sektion 2: Molossoide, Standard Nr. 147
Allgemeines Erscheinungsbild

Der Rottweiler ist ein mittelgroßer bis großer, stämmiger Hund, weder plump noch leicht, nicht hochläufig oder windig. Seine im richtigen Verhältnis stehende, gedrungene und kräftige Gestalt lässt auf große Kraft, Wendigkeit und Ausdauer schließen.

wichtige Proportionen

Das Maß der Rumpflänge, gemessen von der Bugspitze zum Sitzbeinhöcker, sollte dasjenige der Widerristhöhe höchstens um 15% überschreiten.

Verhalten/Charakter

Der Rottweiler ist von freundlicher und friedlicher Grundstimmung, sehr anhänglich, gehorsam, führig und arbeitsfreudig. Seine Erscheinung verrät Urwüchsigkeit; sein Verhalten ist selbstsicher, nervenfest und unerschrocken. Er reagiert mit hoher Aufmerksamkeit und zugleich gelassen gegenüber seiner Umwelt.

Der Charakter & das Wesen von Rottweiler Welpen

Der Rottweiler hat immer noch Hüteeigenschaften. Er ist draufgängerisch, selbstbewusst und sehr klug. Bei unzureichender Erziehung oder Haltung kann sein Selbstbewusstsein allerdings auch in Dominanz umschlagen. Der sensible Hund kann bei  ängstlicher Führung sogar aggressiv werden. Der klare, konsequenter, aber liebevolle Umgang mit ihm ist wichtig, damit der Rottweiler seinen tollen Charaktereigenschaften entfalten kann.

Charakter & Wesen im Überblick

  • folgsam
  • klug
  • selbstbewusst
  • draufgängerisch
  • freundlich
  • gehorsam
  • friedlich

Und wie ist es mit der Familientauglichkeit und Kindern?

Der Rottweiler ist ein toller Familienhund. Er lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass er im Ernstfall seine Menschen gegen potenzielle Feinde verteidigen würde. Die meisten Rottweiler mögen Kindern sehr gerne und genießen es mit ihnen zu spielen. Es sollte allerdings konsequent darauf geachtet werden, dass besonders der Rottweiler Welpe nicht als Spielzeug von Kindern angesehen wird. Er ist sensibel und kann bei falschen Umgang aggressiv werden.

Rottweiler Welpen sind kinderlieb

Wie verhält sich diese Hunderasse gegenüber Fremde?

Der Beschützerinstinkt ist bei dieser Rasse ausgeprägt vorhanden. Zudem ist er sehr territorial. Gegenüber Fremden kann der Rottweiler daher anfangs wachsam sein. In den meisten Fällen lässt dieser Argwohn schnell nach. Generell ist der Rottweiler ein sehr freundlicher Hund.

Und mit anderen Hunden?

Anderen Hunden gegenüber ist der Rottweiler meistens aufgeschlossen. Natürlich kann es, wie bei jeder anderen Hunderasse auch, Hunde geben, die durch schlechte Erfahrungen oder körperliche Einschränkungen aggressiv anderen Hunden gegenüber sind. Allgemein ist Rottweiler sehr bestimmend anderen Hunden gegenüber und spielt in jungen Jahren gerne und viel.

Verhalten im Überblick

  • familienhund
  • kinderlieb
  • verteidigt und beschützt seine Menschen
  • territirial
  • wachhund
  • freundlich gegenüber andern Hunden
Drei kleine Rottweiler Welpen in einem Körbchen | Foto: GingerMary / bigstock.com

Bewegungsdrang des Rottweilers

Der Rottweiler braucht viel Bewegung. Er wurde als Nutzhund gezüchtet und will arbeiten. Ohne eine sinnvolle körperliche und geistige Beschäftigung kann der Rottweiler schnell unerwünschte Verhalten an den Tag legen. Seine Ausdauer trotz seiner Größe und Masse sind bemerkenswert.

Durch Bewegung kann seine Energie in geordnete Bahnen gelenkt werden. Um einer Unterforderung entgegenzuwirken, sollte der Rottweiler neben einer körperlichen Auslastung auch immer kopfmäßig gefordert werden. Schon als Welpen sollte man den Rottweiler deswegen seinem Alter entsprechend auslasten. Wichtig ist es aber ihn nicht, weder geistig noch körperlich, da er noch im Wachstum ist, zu überfordern.

Der Jagdtrieb eines Rottweiler

Auch als Hütehund hat der Rottweiler einen Jagdtrieb. Dieser ist deutlich weniger ausgeprägt als bei Jagdhunden, aber dennoch nicht zu vernachlässigen. Eine gute Erziehung und konsequentes Auftreten seiner Halter können diesen aber gut in den Griff bekommen.

Rottweiler Welpen haben einen weniger ausgeprägten Jagdtrieb

Rottweiler Welpe mit Mutter auf dem Rasen
Rottweiler Welpe mit Mutter auf dem Rasen | Foto: Ben S / bigstock.com

Die Optik und das Fell

Die Fellfarbe des Rottweilers ist zwingend schwarz mit klar abgesetzten rotbraunen Abzeichen am Kopf, an der Rute und an den Beinen. Er ist ein schwerer und stämmige Hund, der aber dennoch nicht plump wirken soll. Der Rottweiler ist durch seinen gut proportionierten Körperbau wendig und schnell. Er hat einen kräftigen Körperbau und ein kräftiges Gebiss.

Die Pflege und Haltung eines Rottweiler Welpen

Der Rottweiler ist sehr pflegeleicht. Sein kurzes Fell benötigt wenig Zuwendung. Regelmäßiges Bürsten reicht vollkommen aus. Wie alle Hunde mit Schlappohren sollten dies regelmäßig überprüft und gesäubert werden. Auch regelmäßiges Krallenschneiden gehört zur monatlichen Pflegeroutine.

Rotweiler sind sehr pflegeleicht

Die Königsklasse der Hundeerziehung

Ein Rottweiler ist erziehungsintensiv. Ein so großer und schwerer Hund sollte unbedingt gut hören und keine Unarten aufweisen. Der schlaue und selbstbewusste Hund arbeitet sehr gerne mit. Allerdings ist es wichtig, dass Rücksicht auf seine Sensibilität genommen und jegliche Aggression vermieden wird in seiner Ausbildung.

Schon im Welpenalter sollte eine Hundeschule mit dem Rottweiler besucht werden, damit er das kleine Hunde ABC lernen kann.

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe für den Halter eines Rottweiler sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile für einen Zeit- und Erziehungsintensiven Hund wie den Rottweiler Welpen.

Online-Hundeschule für Dich und Deinen Welpen
Online Hundeschule für Rottweiler Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

Anfälligkeiten & häufige Krankheiten bei dieser Hunderasse

Der Rottweiler ist wenig anfällig für Krankheiten und sehr robust. Durch seine Größe und sein Gewicht bedingt kann er zur Hüft- oder Elbogendysplasie neigen. Seriöse Züchter verwenden keine Elterntiere für die Nachzucht, die nachweislich ED oder HD aufweisen.

Krankheiten im Überblick

  • Herzerkrankungen
  • Hüftdysplasie
  • Ellbogendysplasie
  • Leukoenzephalomyelopathie (eine erblich bedingte Erkrankung, die bei Jungtieren zu fortschreitenden Lähmungen führt. Sie ist unheilbar, kommt jedoch kaum vor.)

Welches Hundefutter für einen Rottweiler Welpen?

Wie bei allen Welpen ist es besonders wichtig, dass er in den ersten Lebenswochen und Monaten eine gute Ernährung erhält. Besonders Kalk und Mineralstoffe sind für das Knochenwachstum wichtig. Fehlen im jungen Alter wichtige Stoffe, so kann es leichter zu Knochenbrüchen im Alter kommen. Auch der Bewegungsapparat, wie Bänder und Sehnen, kann durch eine Mangelernährung in den jungen Jahren Folgeschäden erleiden.

Eine tolle Alternative zum klassischen Barfen, also der Fütterung mit Frischfleisch, ist Easy Barf von Anifit Hundefutter. Für alle, die beispielsweise keinen großen Tiefkühlschrank haben. Im Gegensatz zu selbstgemachten Barf ist Easy Barf auch deutlich weniger zeitintensiv und kann gut mit den Urlaub genommen werden. Aber auch das Nassfutter aus der Dose von Anifit Hundefutter ist schonend hergestellt und besteht zu mindestens 90 % aus qualitativ hochwertigem Fleisch. Eine echte Alternative für alle, denen die Frischfleischfütterung beispielsweise zeitlich nicht möglich ist.

Hochwertiges Nassfutter für Deinen Welpen
  • Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Hoher Fleischanteil (über 90%)
  • Frei von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln
  • 10% Gutscheincode für Neukunden: knigge (an der Kasse eingeben)

Hier geht`s zum Anifit Shop

Zwei Rottweiler Welpen auf dem Teppich
Zwei Rottweiler Welpen auf dem Teppich | Foto: Lilun / bigstock.com

Zusammenfassung

Der Rottweiler ist loyaler und treuer Wegbegleiter. Er benötigt viel aufmerksam und Bewegung bis ins hohe Alter. Seine freundliches Wesen und seine Bechützerinstinkt machen aus ihm, bei richtiger Erziehung und Haltung zu einem tollen Familienhund.

Der Rottweiler ist:

  • Sport tauglich
  • intelligent
  • Pflegeleicht
  • Robust
  • selbstbewusst
  • mutig
  • freundlich

Rottweiler FAQ

Damit du mit deinem neuen Welpen viel Freude hast, haben wir dir die wichtigsten Informationen über Besonderheiten von Welpen dieser Hunderasse hier zusammengefasst.

Wie schnell wachsen Rottweiler Welpen?

Rottweiler gehören zu den großen Rassen und brauchen somit länger bis sie ausgewachsen sind als kleine Rassen.

Wann sind Rottweiler Welpen ausgewachsen?

Rottweiler sind zwischen dem ersten und dem zweiten Lebensjahr komplett ausgewachsen. Bei Hündinnen zeigt sich dieses durch die erste Läufigkeit. Bei einem Rüden am vermehrten Interesse am anderen Geschlecht.

Wie viele Welpen bekommt ein Rottweiler?

Die Anzahl der Welpen pro Wurf kann recht unterschiedlich sein. In den meisten Fällen sind es zwischen sieben bis acht, aber auch Würfe mit neun oder sogar mehr Welpen sind möglich.

Wie viel kostet ein Rottweiler Welpe vom Züchter?

Für den Kauf eines Rottweiler Welpen solltest du zwischen 700- 1.500 € einkalkulieren. Der Zuchtwert der Eltern bestimmen unter anderen den Kaufpreis, sowie das Geschlecht des Welpen. Ein zusätzlicher Faktor beim Kaufpreis ist, ob du später mit deinem Rottweiler Welpen selber züchten möchtest. Dies führt in den meisten Fällen zu einem höheren Kaufpreis.

Worauf solltest du bei der Züchterauswahl achten?

Kaufe nur Rottweiler Welpen von einem Züchter, der nachweislich mit gesunden Elterntieren züchtet. Mit Erbkrankheiten vorbelastete Hunde gehören nicht in die Zucht. Auch nicht für Hobbyhunde, die nicht sportlich geführt werden sollen.

Welches Geschirr für Rottweiler Welpen?

Der Rottweiler Welpe ist von Anfang an ein Energiebündel. Ein gutsitzendes Geschirr ist besonders in der Welpen Zeit sehr wichtig. Damit nichts einschnürt, sollte das Geschirr gut sitzen und nicht zu schmale Riemen haben.

Welche Leine für Rottweiler Welpen?

Für einen Rottweiler Welpen eignet sich eine feste und stabile Leine. Dein Rottweiler Welpe wird schnell an Gewicht zulegen und du benötigst guten Halt, wenn er vor Übermut versucht seinen eigenen Weg zu gehen.

Welches Spielzeug für einen Rottweiler Welpen

Für einen Rottweiler ist nicht nur körperliche Auslastung wichtig, sondern auch Kopfarbeit spielt eine große Rolle.

Mit Hundespielzeugen, die deinen Rottweiler Welpen zum Nachdenken anregen kannst du spielerisch vom ersten Tag an die Intelligenz fördern.

19,38 € 22,49 €
Stand: 9. Dezember 2019 11:33 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

Wie viel Zeit solltest du täglich für einen Rottweiler einplanen?

Der Rottweiler ist als Nutzhund gezüchtet worden. Er ist ein bewegungsintensiver Hund mit viel Power. Plane ausreichend Zeit für ausgiebige Spaziergänge und viel Kopfarbeit ein.

Mit welchen Zusatzkosten musst du nach dem Welpenkauf rechnen?

Wenn du deinen Rottweiler Welpen von einem seriösen Züchter erwirbst, sollte er bereits seine erste Impfung und einen Chip erhalten haben. Auch die erste Wurmkur sollte durch den Züchter schon durchgeführt worden sein. Um den kompletten Impfschutz zu erlangen, musst du mit deinem Welpen nach 3-4 Wochen noch einmal zum impfen. Um deinen Rottweiler Welpen mit in das Ausland nehmen zu können (beispielsweise in den Dänemark Urlaub) benötigst du einen EU Ausweis. Dieser und je nach Reiseland weitere Impfungen können als Zusatzkosten anfallen.

Außerdem braucht dein Welpe eine Hundehaftpflichtversicherung und muss in deiner Gemeinde angemeldet werden. Der Steuerbetrag wird von der einzelnen Gemeinde festgelegt und kann ungefähr zwischen 30 und 200 € pro Jahr liegen. Für Listenhunde kann die Hundesteuer sogar über 1.000 € im Jahr betragen. In einigen Bundesländern wird der Rottweiler als Listenhund geführt. Dies solltest du vor der Entscheidung und dem Kauf eines Rottweiler Welpen prüfen und berücksichtigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*