Welpen Erstausstattung

Nova Scotia Duck Tolling Retriever Welpe sitzt im Schnee | Foto: otsphoto / bigstock.com

Nun ist es bald soweit und dein Welpe zieht endlich bei dir ein. Die Aufregung steigt und die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren.

Aber welche Erstausstattung brauchst du wirklich für deine Welpen. Welche Einkäufe sind sinnvoll und auf welche Dinge kannst du getrost verzichten? All diese Themen und noch einige weitere Checklisten Punkte behandelt dieser Artikel.

Einkaufsliste für deinen Welpen

  • Welpenhalsband, evtl. Geschirr
  • Leine, 1,5 oder 2 m lang
  • evtl. Schleppleine (5 m oder länger, je nach Größe des Welpen)
  • Welpenfutter
  • Futternapf und Wassernapf, angepasst an die Welpengröße
  • evtl. Leckerlie-Tasche
  • Spielzeug, z.B: Spielseil (Tau) und ein festes Gummispielzeug, dass er nicht zerbeißen kann
  • Kauknochen, Schweineohr oder ähnliche Kauartikel
  • Hundebox als geschützten Rückzugsraum
  • Hundekörbchen, Hundebett oder Decke: möglichst für jeden Raum, in dem ihr Welpe sich aufhalten darf, einen Liegeplatz vorbereiten
  • Hundetransportbox fürs Auto
  • evtl. Türgitter, Laufgitter

Beim Thema Hundezubehör gibt es kaum etwas das es nicht gibt. Deine Kauflust kann lediglich von deinem Kontostand begrenzt werden.

Hier folgen nun einige Tipps, die du beim Einkauf für deinen Welpen beachten solltest:

Welpenfutter

Ein seriöser Züchter gibt dir für die ersten Tage Futter mit, damit dein Welpe nicht von eine Tag auf den anderen umgestellt werden muss. Denn dies ist absolut schädlich für seinen Magen-Darm-Trakt.

Keinesfalls solltest du regelmäßig das Futter wechseln, wenn dein Welpe Anstalten macht es zu verweigern. Es gibt Welpen, ebenso wie Menschen, die gerne und viel fressen oder geradezu schlingen. Andere wiederum zeigen sich stets mäkelig und verweigern auch schon mal Futter. Setzt man einem solchen Hund nun regelmäßig neue Futtersorten vor, so wird der Welpe dies immer erwarten. Was zu Beginn vielleicht nur das Verdauungssystem belastet, kann zu einem ernsten Dominanz Problem werden. Kein gesunder Welpe wird vor einem vollen Futternapf verhungern.

Eine Futterumstellung sollte generell immer langsam und mit Bedacht durchgeführt werden. Zu Beginn wird das aktuelle Futter mit dem neuen Futter im Verhältnis 3/1 gemischt. Sobald dein Welpe diese Mischung gut verträgt und kein Durchfall oder ähnliches auftritt kann nach einigen Tagen das Mischverhältnis auf 1/1 verändert werden. Nun wird also die Hälfte des aktuellen Futters durch das neue Futter ersetzt. Wenn auch bei dieser Mischung der Welpe keine Probleme mit der Verdauung hat wird das alte Futter nur noch im Verhältnis 1/3 mit dem neuen gemischt. Nach einigen Tagen kann dann nur noch das neue Futter guten Gewissens gefüttert werden.

Hochwertiges Futter auch für Welpen

Ein hoher Fleischanteil (qualitativ hochwertiges Fleisch), ausreichend Ballaststoffe und eine gute Mineral- und Nährstoffversorgung sind die Grundpfeiler eine guten Hundeernährung.

Mit den passenden Zusatznahrungsergänzungen ist das hochwertige, fleischlästige Dosenfutter von Anifit auch für Welpen ideal geeignet. Eine kostenlose Futterberatung verschafft dir Klarheit über den Bedarf deines Welpen.

Eine tolle Hundefuttermarke, die Nassfutter anbietet ist Anifit.

Das Nassfutter aus der Dose von Anifit Hundefutter ist schonend hergestellt und besteht zu mindestens 90 % aus qualitativ hochwertigem Fleisch. Eine echte Alternative für alle, denen die Frischfleischfütterung beispielsweise zeitlich nicht möglich ist.

Hochwertiges Nassfutter für Deinen Welpen
  • Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Hoher Fleischanteil (über 90%)
  • Frei von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln
  • 10% Gutscheincode für Neukunden: knigge (an der Kasse eingeben)

Hier geht`s zum Anifit Shop

Fress- und Trinknapf

Dein Welpe sollte immer Wasser zur freien Verfügung haben. Der Wasser- und Fressnapf sollten an die Größe deines Welpen angepasst werden. Bei Welpen mit Schlappohren bieten sich Spezialnäpfe an, die ein Nass- und Dreckigeren der Ohren verhindern. So sparst du dir andauerndes Putzen.

21,70 € 29,08 €
5,0 von 5 Sternen
Stand: 19. April 2019 06:17 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige
anzeige
Amazon Prime17,99 € 22,50 €
3,6 von 5 Sternen
Stand: 19. April 2019 06:17 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

Spielzeug und Kauartikel

Spielen stärkt nicht nur die Beziehung zwischen dir und deinem Welpen, sondern es lastet ihn auch körperlich und geistig aus und sorgt für einen glücklichen und zufriedenen Welpen.

Ideal ist es, wenn du bereits bei der Ankunft deines Welpen in seinem neuen Heim eine kleinen Auswahl verschiedener Spielzeuge bereit hälst. So kann der Trennungsschmerz von seiner Mutter und seinen Geschwistern und ggf. die Angst vor einer neuen Umgebung abgemildert werden. Für ängstlichere Welpen, die Trost brauchen nach der Trennung, eignen sich beispielsweise Kuscheltiere besonders gut.

Es gibt verschiedene Arten von Spielzeugen, die, je nach Charakter und Rasse, mehr oder weniger geeignet für deinen Welpen sind.

Viele Hundeprofis raten davon ab Hunden, die als Jagdhund klassifiziert sind und nicht jagdlich geführt werden sollen, quietschende Spielzeuge anzubieten. Diese können das Erlernen der natürlichen Beißhemmung bei Welpen empfindlich stören.

Wichtige Kriterien für die Auswahl von Spielzeugen sind vor allem:
  • robust
  • strapazierfähig
  • angemessen Größe
  • altersgerecht

Generell solltest du als Besitzer die Spielzeuge deines Welpen verwalten und diese nicht zur ständigen Verfügung bereitstellen. So werden die Spielzeuge nicht zu schnell langweilig und dein Welpe lernt von Anfang an, dass er Spielzeuge auch wieder abgeben muss. Die meisten Spielzeuge sollten nur unter Aufsicht von deinem Welpen genutzt werden, damit keine Teile verschluckt werden oder dein Welpe sich anderweitig an ihnen verletzt. Ausgenommen davon sind in den meisten Fällen Kuscheltiere. Besonders dann, wenn dein Welpe sie zum Beruhigen und Trösten nutzt.

Übertreibe es also nicht beim Spielzeug einkaufen und warte erst einmal ab mit dein Welpe gerne spielt, bevor du mehr als zwei bis maximal drei Spielzeuge kaufst.

Amazon Prime5,25 € 7,99 €
3,6 von 5 Sternen
Stand: 19. April 2019 06:17 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige
anzeige

Kauknochen eignen sich sehr gut dafür, das Kaubedürfnis deines Welpen zu befriedigen, ohne dass deine Schuhe dran glauben müssen. Wichtig ist es aber, dass dein Welpe nicht zu große Stücke auf einmal herunter schluckt, da es sonst zu einem Darmverschluss kommen kann. Die Größe der Kauknochen, Rinder- und Schweineohren, u.v.m. sollte daher an die Größe deines Welpen angepasst werden.

Amazon Prime7,49 € 8,99 €
4,4 von 5 Sternen
Stand: 19. April 2019 06:16 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

Halsband und Geschirr

Diese Grundausstattungsutensilien sollten zur Größe deines Welpen passen. Kaufe es aber in einer Größe sodass es  mitwachsen kann und du nicht alle paar Wochen neu einkaufen musst.

Ein Geschirr sollte am Besten vorher anprobiert werden, damit nichts drückt und scheuert oder zu weit ist. Daher ist es sinnvoll ein Geschirr erst nach dem Einzug deines Welpen zu kaufen.

Das Welpenhalsband kannst du aber gut und gerne vorher kaufen. Frage einfach den Züchter deines Welpen nach seinem Halsumfang.

Die Welpenausstattung sollte leicht sein und den Welpenzähnen gut stand halten. Für den Anfang ist statt teurem Elchleder ein Halsband aus Nylon oder Ähnliches deutlich praktischer. Und auch kostengünstiger.

Welpenleine

Die Leine sollte ebenfalls der Größe angepasst sein. Eine dicke, lange Leine macht keinen Sinn für einen Jack Russel Terrier Welpen. Diese wäre für ihn viel zu schwer. Aber ein Vizela Welpe benötigt andrerseits wieder eine deutlich dickere Leine als ein Chihuahua Welpe.

Das Material sollte pflegeleicht und robust sein. Lederleinen sind immer eine gute Investition, aber bei der ersten Welpenleine, die vielleicht nur wenige Monate hält bist du mit einer aus Nylon oder ähnlichen Material deutlich besser bedient.

Eine zusätzliche Schleppleine macht Sinn, wenn du nicht über ein eingezäuntes Grundstück verfügst. So kann dein Welpe auch toben und „frei“ laufen und du hast trotzdem immer die Sicherheit ihn wieder zu dir holen zu könne, falls er nicht hört.

6,59 €
4,5 von 5 Sternen
Stand: 19. April 2019 06:16 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen
anzeige

Hundebox und Liegeplätze

Eine Hundebox ist für den Transport deines neuen Vierbeiners wichtig. Alternativen zum transportieren im Auto findest du hier.

Wichtig ist aber, dass du deinen Welpen langsam an die Box gewöhnst. Ob du sie nun im Auto oder Zuhause als Rückzugsort für ihn verwenden möchtest. Denn der Welpe ist nicht an das Warten im engen und geschlossenen Raum gewöhnt ist.

Eine Hundebox macht ebenfalls Sinn, wenn es an die Sauberkeitserziehung geht: Dein Welpe kann nachts darin schlafen und du gehst mit ihm raus, wenn er zu jammern anfängt. So lernt er schnell, sein Geschäft draußen zu verrichten. So eine Hundebox ist für deinen Welpen auch ein guter Rückzugsort, falls du kleine Kinder hast.

Als Alternative zu den Kunststoffboxen bieten sich auch sogenannte „Kennels“ (Hundekäfige) aus Draht an. Sie sind optisch nicht die Schönsten, aber haben den Vorteil, dass man sie klein zusammenklappen kann. Außerdem sind sie so luftig, dass sich in ihnen keine Hitze stauen kann.

Generell solltest du deinem Welpen in jedem Raum in dem er sich aufhalten darf einen Hundeplatz zur Verfügung stellen. Diese sollten seinen kleinen spitzen Zähnchen stand halten können. Ausserdem sollte der Hundeplatz nicht zu groß sein, damit sich dein Welpe nicht verloren vorkommt.

Weidenkörbe oder Hundekissen werden leicht gefleddert. Zumindest für den Anfang sind weiche Decken und Kunststoffkörbe daher besser geeignet. Zusätzlich haben sie noch den Vorteil, dass sie besser zu reinigen sind als klassische Weidenkörbe.

Weitere wichtige Vorbereitungen

  • Rufnamen aussuchen
  • Haftpflichtversicherung abschließen
  • Hundesteuer-Anmeldung vorbereiten
  • Liegeplätze für den Hund vorbereiten
  • Bereiche in Haus oder Wohnung definieren, in die der Hund nicht gehen soll und diese evtl. mit einem Türgitter absichern
  • evtl. den Garten „ausbruchssicher“ machen
  • Welpenerziehungsbücher lesen
  • mit der Familie besprechen und festlegen, was der Vierbeiner darf und was nicht
  • möglichst schon eine Liste der „Kommandos“ erstellen, die Ihr Hund lernen soll
  • gute Hundeschule bzw. Welpengruppe suchen, am besten ohne Hund hinfahren, um Eindrücke zu sammeln

Online Hundeschule

Im weiteren Verlauf seiner Ausbildung kann die Online Hundeschule eine große Hilfe sein. Hier können Informationen und Hilfestellung genau dann abgerufen werden, wann sie benötigt werden. Und auch in Hinblick auf die Kosten hat die Online Hundeschule viele Vorteile.

Online-Hundeschule für Dich und Deinen Welpen
Online Hundeschule für Labrador Mix Welpen
  • Optimale Hundeerziehung
  • Umfangreiche 15 Module zur Hundeerziehung
  • Mehr als 50 hochwertige Videos
  • ALLE Erweiterungen INKLUSIVE!

Hier geht`s zur Hundeschule

Welche Formalitäten sind zu beachten und welche Versicherungen brauchst du?

Hundehalter-Haftpflichtversicherung

Als Hundehalter haftest du für alle Schäden, die dein Welpe verursacht. Wenn er einen Fahrradfahrer ungestüm anspringt oder wegläuft uns vor ein Auto rennt haftest du für alle „Personen-, Sach- und Vermögensschäden“.

Für „Listenhunde“ ist eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung in allen Bundesländern Pflicht. In Niedersachsen, Hamburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt ist sie für alle Hunde gesetzlich vorgeschrieben!

Hundesteuer-Anmeldung

Bis zum Alter von drei Monaten muss dein Welpe in der Gemeinde in der du lebst angemeldet werden. Sogenannte Listenhunde zahlen einen erhöhten Hundesteuersatz. Hunde, die zu gewerblichen Zwecken gehalten werden sind steuerbefreit. In der Regel sind auch Blindenführhunde und Co steuerbefreit.

Zusatzversicherungen

Eine Haftpflichtversicherung für deinen Welpen ist ein Muss. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Versicherungen, die du abschließen kannst. Zum Beispiel:

  • Hundekrankenversicherung
  • Hunde-OP-Versicherung
  • Hundehalter-Rechtsschutzversicherung

Denke auch daran, dass dein Welpe für einen möglichen Verlust beim Haustierregister registriert wird. Dann kann man seine Herkunft einfach anhand seiner Chipnummer feststellen und du hast die Chance, ihn wiederzubekommen.

Hier kannst du deinen Welpen registrieren lassen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*